Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Julius Kreis

Manuskripte / Typoskripte: über 100 Manuskripte
Briefe: 36 Briefe
Biographische Dokumente: Biographische Dokumente, u.a. Schulaufsätze, sowie Pressestimmen
Fotos: 117 Fotos
Bildobjekte: Zeichnungen, Aquarelle, Skizzen, Kupferplatten, Holzstöcke
Bemerkungen zum Inhalt: Nachlass
Bestandsumfang: 4 Kassetten
Katalogisiert auf Katalogkarten / katalogisiert in Autographenkatalog: ja
EDV-katalogisiert in Datenbank: Manuskripte und Korrespondenz teilweise im Opac der Stadtbibliothek München und in Kalliope (noch in Bearbeitung)
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Kreis, Julius
Geburtsdatum: 31.08.1891
Todesdatum: 31.03.1933
Beruf: Schriftsteller, Zeichner, Buchillustrator
Bemerkungen: Julius Kreis wurde am 31. August 1891 in München geboren. Arbeit als Volksschullehrer. Nach einem Akademiestudium Graphiker und freier Schriftsteller in München. Seine ersten literarischen Arbeiten wurden in der Münchner Illustrierten Zeitung und in den Fliegenden Blättern veröffentlicht. Später schrieb er für die Münchner Zeitung und die Zeitschrift Jugend. Seine Bücher hat Kreis oft auch selbst illustriert. Zu seinen besten Büchern gehört das 1920 veröffentlichte satirische Buch Der umgestürzte Huber. Die wohl besten Arbeiten von Kreis, die nach seinem Tod herausgegeben wurden, sind im Ringspiel des Alltags vereinigt. Julius Kreis starb am 31. März 1933 in München.

Externe Links:

OPAC der Stadtbibliothek München

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte