Info

Archäologischen Spessartprojekt e.V.

Institut an der Universität Würzburg im Kirchnerhaus, Ludwigstraße 19
63739 Aschaffenburg

Leitung: Dr. Gerrit Himmelsbach (Ansprechpartner)
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

Telefon: 06021 / 5840-343
Fax: 06021 / 5840-349

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Willalbert Schramm

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Es existiert ein Autorenporträt. Bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

16 Ordner sowie eine Abteilung mit Büchern und Heften. Darüber hinaus die Bibliothek des Dichters und eine Reihe persönlicher Gegenstände.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist erschlossen und chronologisch sortiert.

3.1. Katalogisierung:

Die Katalogisierung des literarischen Werks ist vollständig und liegt als PDF vor.

4. Bestand:

4.1. Werk:

12 Ordner mit Manuskripten von 1914–1956.

4.2 Korrespondenzen:

1 Ordner mit Korrespondenz  1908–1955.

4.3. Lebensdokumente:

- 13 Tagebücher,
- Geburtsurkunde,
- Fotografien,
- Chroniken,
- 1 Ordner mit Honoraren,
- 1 Ordner mit Druckbelegen.

4.4. Sammlungen:

- Persönliche Gegenstände: Klemmkoffer (Arbeitstasche), Klappzylinder, Zwicker (Brille),
- 1 großes Öl-Porträt, gemalt von Geo Schäfer,
- Orginalbibliothek des Autors,
- Zeitungsausschnittssammlung, 2 Ordner umfassend.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Willalbert Schramm: Alt-Ascheborger Mundart-Gebabbel. Hrsg. v. Gertrud Schramm. Pattloch 1981. Es handelt sich um eine kleine Auswahl von Gedichten mit 24 Seiten Dialektwörterbuch.

7. Vermerk zur Erwerbung:

Willalbert Schramm vererbte seiner literarischen Nachlass seiner Nichte Gertrud Schramm. Obwohl durch Kriegseinwirkung dezimiert, hat sich viel vom literarischen Schaffen Schramms bis heute erhalten und wird derzeit von seinem Großneffen Wilfried Schramm verwaltet, der diesen als Leihgabe an das Kirchnerhaus Aschaffenburg übergeben hat. Ein geringer Teil befindet sich noch in Familienbesitz.

8. Bemerkungen:

Es handelt sich um einen angereicherten Nachlass. Die Laufzeit des Bestandes erstreckt sich auf den Zeitraum von 1914 bis 1958. Ein detailliertes Verzeichnis des Nachlasses ist diesem Eintrag als PDF-Datei beigefügt.

Verwandte Inhalte