Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Detlev Freiherr von Liliencron

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Detlev von Liliencron. *03.06.1844 in Kiel, †22.07.1909 in Alt-Rahlstedt [heute Hamburg zugehörig].
Namensvarianten: Friedrich Adolf Axel Freiherr von Liliencron [vollständiger Name].
Beruf: Schriftsteller.
Detlev von Liliencron wurde am 3. Juni 1844 in Kiel geboren. 1883 erschien sein erster Lyrikband Adjutantenritte und andere Gedichte. 1908 schrieb er eine Autobiographie mit dem Titel Leben und Lügen. Er starb am 22. Juli 1909 in Alt-Rahlstedt, ab 1937 ein Teil von Hamburg.

2. Bestandsumfang:

[leer]

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde im OPAC der Stadtbibliothek München verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält 6 Manuskripte.

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält 257 Briefe.

4.3. Lebensdokumente:

[leer]

4.4. Sammlungen:

- Der Bestand enthält 1 Lithographie.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).
- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S).
- Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

[leer]

Externe Links:

OPAC der Stadtbibliothek München

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte