Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hermann Hesse

Manuskripte / Typoskripte: 2 Manuskripte
Briefe: 179 Briefe
Fotos: 30 Fotos
EDV-katalogisiert in Datenbank: Manuskripte und Korrespondenz im Opac der Stadtbibliothek München
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Hesse, Hermann
Geburtsdatum: 02.07.1877
Todesdatum: 09.08.1962
Beruf: Schriftsteller
Bemerkungen: Hermann Hesse wurde am 2. Juli 1877 in Calw geboren. Mechanikerlehre in der Calwer Turmuhrenfabrik Perrot von 1899 -1903 und Antiquar in Basel. Mit dem Roman Peter Camenzind feierte Hesse 1904 seinen ersten großen Erfolg. Von 1904 bis 1912 freier Schriftsteller und Mitarbeiter bei zahlreichen Zeitschriften u.a. beim Simplicissimus; Mitherausgeber der Zeitschrift März u.a. mit Albert Langen und Ludwig Thoma. Nach einer tiefen Krise unterzieht er sich der Psychoanalyse bei einem Schüler von C.G. Jung. Diese Erfahrungen fließen in den Roman Demian (1919) ein. 1922 erscheint Siddharta, der Steppenwolf erscheint 1927 und wird zu seinem bedeutendsten Werk. 1946 Nobelpreis für Literatur. Hermann Hesse starb am 9. August 1962 in Montagnola, Schweiz.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe