Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Paul Ernst Rattelmüller

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Paul Ernst Rattelmüller. *27.03.1924 in Regensburg, †12.01.2004 in Starnberg.
Beruf: Graphiker, Schriftsteller, Illustrator, Fotograf.
Paul Ernst Rattelmüller wurde am 27. März 1924 in Regensburg geboren. Das Abitur machte er in München. Im Weltkrieg war er Artillerieoffizier. Als Autodidakt war er nach 1945 zunächst als Graphiker, Illustrator von Büchern, insbesondere von Bavarica-Literatur, und als Fotograph beschäftigt und entdeckte über diese Tätigkeit sein Interesse für Volkskultur und Brauchtum. Dies wiederum führte dazu, dass er seit Mitte der 1950er Jahre für den Bayerischen Rundfunk Manuskripte zu Hörbildern und Beiträgen u.a. für die Sendereihen Zwischen Arber und Wetterstein und Mund zu Mund verfasste bzw. auch moderierte. Am 1. Mai 1965 wurde dann erstmals die Sendung Boarischer Hoagascht ausgestrahlt, eine Mischung aus Volksmusik und geschichtlichen bzw. volkskundlichen Hintergrundberichten, der er für fast 40 Jahre seinen persönlichen Stempel aufdrückte. Dem Rundfunk blieb er auch treu, nachdem er am 1. April 1973 zum Bezirksheimatpfleger für den Bezirk Oberbayern berufen wurde. Daneben und auch nach seinem Ausscheiden aus diesem Amt am 31. März 1989 war er weiterhin als Verfasser und Illustrator zahlreicher volkskundlicher Bücher und als Graphiker tätig, entwarf beispielsweise Fahnen, Medaillen und Dekors für Gebrauchsgegenstände (vgl. auch Sammlungsbestände des Historischen Archivs). Für seine Verdienste wurde er u.a. mit dem Oberbayerischen Kulturpreis und der goldenen Verdienstmedaille des Bayerischen Rundfunks ausgezeichnet. Wenige Wochen vor seinem 80. Geburtstag verstarb Paul Ernst Rattelmüller am 12. Januar 2004 in Leutstetten bei Starnberg.

2. Bestandsumfang:

[leer]

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde im OPAC der Stadtbibliothek München verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält 15 Manuskripte.

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält 7 Briefe.

4.3. Lebensdokumente:

[leer]

4.4. Sammlungen:

[leer]

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).
- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S).
- Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Weitere Nachlassbestände befinden sich im Archiv des Bayerischen Rundfunks. Diese wurden im Literaturportal Bayern in einem separaten Eintrag erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Externe Links:

OPAC Stadtbibliothek München

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe