Info
1.08.2016
10 Uhr
Stadt Schrobenhausen
Bis: 6.08.2016
Eintritt: € 240,00 / 140,00
images/lpbevents/2016/5/LISA_164.jpg

Edda Ziegler: „Wir sind wieder wer!“ – Kindheit und Jugend im Nachkriegsdeutschland

Man glaubt zu schreiben und man wird geschrieben, so formuliert A. Döblin die Erfahrung, dass literarische Texte sich während des Schreibens ungeplant verändern.

Und die Wissenschaft belegt, dass Erinnerungen sehr trügerisch sein können. Wir wollen diese Erinnerungen an die Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit in konkreten Schreibübungen wiederbeleben; gleich, ob das Projekt als Autobiografie, Lebensabschnittsbiografie, Familiengeschichte konzipiert ist oder als fiktionaler, von lebensgeschichtlichem Material angeregter Text. Des Weiteren wollen wir am Konzept der Projekte arbeiten, Inhaltsangaben/Gliederung/Exposé formulieren und die Gestaltungsmöglichkeiten unterschiedlicher Textformate ausprobieren.

Edda Ziegler, Dr. phil., Sachbuchautorin und Publizistin, ist Dozentin für Neuere Deutsche Literatur und Buchwissenschaft an der Universität München und an der Volkshochschule. 2000-2007 leitete sie das LMU-Projekt „Manuskriptum. Münchener Kurse für Kreatives Schreiben“; derzeit ist sie Studienleiterin im Seniorenstudium der LMU. Einem breiteren Publikum bekannt wurde Edda Ziegler durch ihre Schriftsteller-Biografien. Neueste Buchveröffentlichungen: Verboten – verfemt – vertrieben. Schriftstellerinnen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus. 2010; Buchfrauen. Frauen in der Geschichte des deutschen Buchhandels. 2014.

Informationen zur Anmeldung

Kursgebühr: 240,00 € /140,00 € ermäßigt (gilt für Schüler, Studenten, Arbeitslose und Schwerbehinderte)

Hotelzimmer/Einzelzimmer: ab 70 Euro mit Frühstück (begrenztes Kontingent)

Anmeldeformular