Info
20.04.2016
20 Uhr
Altstadttheater, Kanalstraße 1, Ingolstadt
Eintritt: € 12 / 10

23. Ingolstädter Literaturtage: Georg Ringsgwandl – Das Leben und Schlimmeres

„Ein Punk-Qualtinger, ein Valentin des Rock ’n’ Roll, ein bayerisches Genie.“, Die Zeit

In seinem Buch Das Leben und Schlimmeres erzählt Georg Ringsgwandl „hilfreiche Geschichten“ und stellt wichtige Fragen: Wie wirkt sich ein Null-Energie-Haus auf das Liebesleben seiner Bewohner aus? Wenn ein herausoperierter Kropf radioaktiv verseucht ist – kann man den einfach so wegwerfen? Und inwiefern schafft Kleinkriminalität Arbeitsplätze? Georg Ringsgwandl spinnt aus Alltagserlebnissen und Beobachtungen in der bayerischen Provinz grotesk-komische Geschichten. Er erzählt von Ärger mit Ehefrau und Hunden, Nachbarn und Behörden; er leidet am Hochdeutschen und unter den Gebrechen des mittleren Alters; und er macht sich über bürgerliche Neurosen und alternative Heilmethoden lustig. Wunderbar schräg, mit viel Dialogwitz und manchmal erfrischend derb. So überzeugend grantelt sonst keiner. Ringsgwandls Kunst, entlarvende Details mit erbarmungsloser Freude zu beschreiben, ist so vital wie großartig.

Dr. Georg Ringsgwandl hängte mit 45 seinen Beruf als kardiologischer Oberarzt an den Nagel und widmete sich ganz dem Musikkabarett. Er steht seit über 30 Jahren auf der Bühne.



Externe Links:

Das Leben und Schlimmeres im Rowohlt Verlag

23. Ingolstädter Literaturtage: Programm

Kommentar schreiben