Info
20.11.2022
11 Uhr
Kunstakademie, Akademiestraße 2-4, München
Eintritt: 15,00 EUR
images/lpbevents/0_Buch.jpg

"Auf den Spuren von ... Maria Marc, der Frau des Blauen Reiter"

Kunst ist ihre Leidenschaft, Franz Marc die Liebe ihres Lebens. Maria studiert Malerei, allen Widerständen zum Trotz. Nicht nur in der männlich dominierten Kunstwelt gilt es für sie als junge Frau, Vorurteile zu überwinden, sondern auch bei ihren Eltern. Dann aber lernt sie Franz Marc kennen, und zum ersten Mal fühlt sich Maria als Künstlerin ernstgenommen und als Frau begehrt. Gemeinsam suchen sie nach neuen Ausdrucksformen, inspirieren und ermutigen sich, ihre Malerei weiterzuentwickeln. Ihre Beziehung ist leidenschaftlich und intensiv. Der Roman erzählt die Geschichte einer großen Malerin und der berühmten Künstlergruppe Der Blaue Reiter.

Heidi Rehn, geboren 1966, studierte Germanistik und Geschichte in München. Seit vielen Jahren schreibt sie hauptberuflich. Ein Schwerpunkt ihrer München-Romane und München-Krimis und sind die gravierenden Umwälzungen insbesondere Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts und die Auswirkungen der politischen Ereignisse auf das Schicksal bekannter Künstlerinnen und Persönlichkeiten Münchens. Zum Beispiel der Roman Die Tochter des Zauberers – Erika Mann und ihre Flucht ins Leben sowie Die Buchhandlung in der Amalienstraße.

Auf den Spuren von ... lautet der Oberbegriff zu den literarischen Spaziergängen, die Heidi Rehn an ausgewählten Schauplätzen ihrer München-Romane anbietet, um die authentischen historischen Hintergründe und deren Verknüpfung mit der fiktiven Romanhandlung und den Figuren lebendig werden zu lassen.

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!