Info
15.10.2021
14 Uhr
Obergiesing, Alten- und Service-Zentrum, Werinherstr. 71, München
Eintritt: 3 €, Anmeldung erforderlich

Jüdisches Leben in Bayern – vom Mittelalter bis heute

Regie: Florian Guthknecht, D 2005, 32 Min.

Juden standen vom Mittelalter bis zur Französischen Revolution außerhalb der christlich geprägten gesellschaftlichen Hierarchie. Zugleich waren sie unersetzlich als Ärzte und Händler, Geldverleiher und Kulturvermittler. Religiöse Verleumdungen schürten immer wieder den Hass auf Jüdinnen und Juden. Der Film unternimmt eine Zeitreise durch die wechselhafte Geschichte jüdischen Lebens in Bayern, die von Verfolgung, aber auch von hohem Ansehen geprägt ist. Einschübe aus dem heutigen Gemeindeleben geben Einblick in jüdische Traditionen und Feste.

Im Anschluss an den Film Gespräch mit Eva Haller, Direktorin der Janusz Korczak Akademie, und Roman Haller, Direktor der Claims Conference.

In Zusammenarbeit mit: ASZ Obergiesing, Diakonie München und Oberbayern – Innere Mission München e.V., Münchner Stadtbibliothek Giesing, Nachbarschaftshilfe für deutsche und ausländische Familien e.V.