Info

Erste Einblicke in das Literaturfest München 2013

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/leupold2011krohn_500.jpg
Dagmar Leupold (Kuratorin forum:autoren 2013) auf dem Literaturfest München 2011 © Juliana Krohn

Das vierte Literaturfest München lädt vom 6. bis 24. November 2013 über 80 Autorinnen und Autoren aus aller Welt in die Landeshauptstadt ein. Teju Cole, Navid Kermani, Erri De Luca, Andreas Maier, Henning Mankell, Cees Nooteboom, Ingo Schulze, Simon Singh, Irvine Welsh und Leon de Winter werden unter den Gästen sein.

Das diesjährige Kuratorenprogramm des Literaturfests, forum:autoren, steht unter der künstlerischen Leitung von Dagmar Leupold und findet vom 6. bis 16. November statt. Nachdem Thea Dorn 2012 Themen der Romantik fokussiert hatte, lenkt Dagmar Leupold 2013 den Blick auf Räume des Alltags und die ästhetische Auseinandersetzung mit Lebenswirklichkeiten: „Stadt Land Fluss. Geschichten von der Gegenwart“ heißt der Titel ihres Programms. Unter den internationalen Gästen des forum:autoren werden Schriftsteller und Dichter, Architekten und Stadtplaner sein: Juri Andruchowytsch, Francis Kéré, Alain Mabanckou, Jeet Thayil, Antonio Ungar u.v.m. Im Zentrum ihrer Lesungen und Gespräche stehen Bücher und Werke, die Auskunft geben über das Leben in Metropolen und in der Provinz – in New York und Sizilien, Mumbai und Bogotà, in der Ukraine und der Wetterau. Aber auch die Lebensräume der Literatur selbst sollen durchleuchtet werden: Wie bedroht sind sie durch die ökonomischen Gesetzmäßigkeiten des Kunstbetriebs, die Zensur oder deren Gegenteil, das „anything goes“?

Im Münchner Gasteig präsentiert sich vom 6. bis 24. November die 54. Münchner Bücherschau. Rund 300 Verlage stellen über 20.000 Neuerscheinungen aus. Zudem laden zahlreiche Sonderausstellungen zum Verweilen in den Foyers des Gasteigs ein, darunter „Michel aus Lönneberga“. Flankiert werden die Ausstellungen durch ein Veranstaltungsangebot für alle Generationen: In dem von Thomas Kraft kuratierten Abendprogramm treten international renommierte Persönlichkeiten auf, darunter Alex Capus, Mahmud Doulatabadi, Tilman Spengler, Irvine Welsh und Roger Willemsen. Außerdem ist eine Büchner-Nacht mit Hermann Kurzke und Albert Ostermaier geplant sowie eine Hommage an Herbert Achternbusch aus Anlass seines 75. Geburtstags. Höhepunkte des von Edith Offermann betreuten Programms für Schulklassen, Kinder und Jugendliche werden Lesungen mit Jostein Gaarder und Jonathan Stroud sein. Im Foyer des Gasteigs präsentiert Bayern 2, der Medienpartner des Literaturfests, täglich wechselnde Gäste auf dem Bayern 2-Diwan. 

Weitere zentrale Spielstätte des Literaturfests ist das Literaturhaus München. Zum Festival 2013 präsentiert Literaturhausleiter Reinhard G. Wittmann eine Reihe herausragender Schriftsteller, darunter Robert Harris, Martin Walser und Leon de Winter. Zudem ist ein Abend mit dem Deutschen Buchpreisträger geplant. Vom 22. bis 24. November zeigt der Markt der unabhängigen Verlage „Andere Bücher braucht das Land“ die Produktionen von rund 30 Kleinverlagen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Buchausstellung wird begleitet von einem Rahmenprogramm: Workshops, Diskussionen mit den Verlegern und einer Graphic Novel-Ausstellung. Eröffnet wird der Markt am 22. November mit der Preisvergabe an einen bayerischen Kleinverlag durch den Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Auch die Verleihung des renommierten Geschwister-Scholl-Preises durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern und die Landeshauptstadt München findet im Rahmen des Literaturfests statt. Am 18. November wird der Preis für ein Buch verliehen, das „von geistiger Unabhängigkeit zeugt und geeignet ist, dem verantwortlichen Gegenwartsbewusstsein wichtige Impulse zu geben“. Am 26. September wird der neue Preisträger verkündet. Die öffentliche Lesung des Preisträgers ist für den 19. November geplant.

Ein weiterer Programmteil des Festivals ist die erfolgreiche Reihe „Backstage“, bei der Münchner Schulen Patenschaften für Autoren übernehmen und diese in den Unterricht einladen. Ebenfalls fortgesetzt wird die Kooperation mit der LMU München in Form eines interaktiven Symposiums von Studierenden für Studierende im Literaturhaus.                                               

Das Literaturfest München wird veranstaltet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern und dem Literaturhaus München in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Medienpartner: Bayern 2 und Buchjournal.


Externe Links:

Homepage Literaturfest München


Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte