Info

Nürnberger Autorenstipendium Drehbuch ausgeschrieben

Von nun an können sich erneut Autorinnen und Autoren auf das „Nürnberger Autorenstipendium Drehbuch“ bewerben. Das Stipendium wird alle zwei Jahre durch die Stadt Nürnberg und das Bayerische Fernsehen ausgeschrieben – das Bewerbungsthema lautet diesmal „Transformation“. Bewerben können sich alle Drehbuchautorinnen und -autoren im Nachwuchsbereich, deren Drehbücher noch nicht verfilmt wurden.

 *

Wie kommt Veränderung zustande? Was ist Konflikt? Welche Transformationen wünschen wir uns - wohin, wozu, mit wem? Und welche Transformationen bringt eine Krise mit sich? In Zeiten großer Veränderungen ist das ausgeschriebene Bewerbungsthema „Transformation“ für das Autorenstipendium Drehbuch Jahrgang 2021/2022 von höchster Aktualität. Es kann sowohl persönlich als auch gesellschaftlich unter den verschiedensten Blickwinkeln betrachtet werden. Um welche „Transformation“ es bei der eingereichten Drehbuchidee es letzten Endes geht, ist zweitrangig, im Fokus stehen hier vor allem fesselnde, berührende und unterhaltsame Geschichten mit starken Figuren. Aus allen eingegangen Bewerbungen werden die fünf besten Ideen für einen abendfüllenden Kino- oder TV-Film ausgewählt. Im Sinne literarischer Nachwuchsförderung werden die fünf Stipendiatinnen und Stipendiaten bei der Weiterentwicklung ihrer Idee hin zum fertigen Drehbuch durch persönliche Mentorinnen und Mentoren, erfahrene Personen aus unterschiedlichen Bereichen der Film- und Fernsehwirtschaft, begleitet. Unterstützt wird der Prozess der Drehbucharbeit durch drei Intensivseminare. Das Stipendium endet im Sommer 2022 mit einer öffentlichen szenischen Lesung, in der junge Schauspielerinnen und Schauspieler aus Nürnberg die erarbeiteten Texte präsentieren, und einer anschließenden Abschlusspräsentation.

Die Bewerbungsunterlagen stehen online unter www.autorenstipendium.nuernberg.de zum Download zur Verfügung. Einsendeschluss ist Freitag, 15. Januar 2021. Es werden nur Online-Bewerbungen zugelassen. Interessierte können sich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden oder am Bildungscampus Nürnberg unter der Telefonnummer 0911 /2 31-20 217 informieren.

Mit dem Autorenstipendium, das seit 1993 ausgeschrieben wird, leisten die Stadt Nürnberg und das BR Fernsehen einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Nachwuchsautorinnen und -autoren im deutschsprachigen Raum. 2018 wurden zwei Filme aus dem Förderprogramm mit deutschen Filmpreisen ausgezeichnet: Zuckersand von Dirk Kummer erhielt den Grimme Preis in der Kategorie „Fiction“. Der Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler Kummer hatte die erste Drehbuchfassung im Rahmen des Nürnberger Autorenstipendium entwickelt. Außerdem wurde der Film LUX Krieger des Lichts 2017 mit dem Heinz-Badewitz-Filmpreis ausgezeichnet. Idee und Drehbuch stammen von Autor Daniel Wild.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.autorenstipendium.nuernberg.de