Info

Kultur trotz Corona: „Lorcas Land“. Gedichte von Ingo Cesaro

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/autorblog/2020/klein/Andalusien_500.jpg
Alhambra in Südspanien

Ingo Cesaro (* 1941 in Kronach) lebt als freier Schriftsteller, Herausgeber und Galerist in Kronach. Zusammen mit Malern und Grafikern erarbeitet er u.a. bibliophile Editionen, Künstlerbücher sowie Grafik-Text-Mappen und -Kalender; auch mit Komponisten und Musikern arbeitet er eng zusammen. Cesaro betreibt die einzige „mobile Handpresse“ im deutschsprachigen Raum. Er organisiert Literaturwerkstätten, Lesungen, Ausstellungen und internationale Kunstprojekte. Seit 2009 ist er stellvertretender Lucas-Cranach-Beauftragter der Stadt Kronach. Er hat zahlreiche Auszeichnungen, Förder- und Kulturpreise erhalten, darunter den Großen Kulturpreis des Landkreises Kronach (1996) sowie den Förderpreis der Deutschen Haiku-Gesellschaft (2000). Bisher sind ca. 250 Einzelveröffentlichungen, darunter Lyrik, Kurzprosa und Kinderbücher, sowie Beiträge in über 400 Anthologien und Sammelbänden im In- und Ausland von ihm erschienen.

Mit den folgenden Jazz-Improvisationen zu sechs Gedichten, die in Andalusien entstanden sind, beteiligt sich Ingo Cesaro an Kultur trotz Corona“, einem Projekt des Literaturportals Bayern zur Unterstützung bayerischer Literaturschaffender. Alle bisherigen Beiträge der Reihe finden Sie HIER.

*

Lorcas Land

Aufnahme am 4. Oktober 2020 in der ehem. Synagoge in Kronach. Video: PUBLIC ADDRESS R. Steiger

Verwandte Inhalte