Ernst-Reuter-Platz 1
86150 Augsburg
Öffnungszeiten: Mo-Fr: 10-19 Uhr, Sa: 10-15 Uhr
Telefon: 0821/324 27 56
Fax: 0821/324 27 07
Website
E-Mail: stadtbuecherei[at]augsburg.de

Neue Stadtbücherei Augsburg

Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gibt es in Augsburg Pläne für eine Volksbücherei, im Jahr 1920 wird zu diesem Zweck ein Anbau an das Gebäude der Staats- und Stadtbibliothek in Betrieb genommen. Im Jahr 1953 wird die Volksbücherei – bis dato trotz eigenem Lesesaal und eigener Ausleihe eine Abteilung der Staats- und Stadtbibliothek – verwaltungstechnisch eigenständig. Deshalb zieht sie im darauffolgenden Jahr in das Amerika-Haus in der Prinzregentenstraße, das der Stadt nur wenige Monate zuvor von der US-Regierung übergeben worden war, und übernimmt damit auch die dort angesiedelte Amerika-Bibliothek mit der Jugendbücherei.

Der Aufenthalt währt jedoch nicht lange, nur zwei Jahre später bezieht die Volksbücherei ein neu errichtetes Gebäude in der Gutenbergstraße. Im Zuge der Eingemeindungen in den 1970er Jahren übernimmt sie 1972 die Bücherei in Haunstetten als erste Zweigstelle, im Jahr 1976 dann die Bücherei in Göggingen; 1981 wird die Zweigstelle Lechhausen neu eröffnet. In diese Zeit fällt auch die Umbenennung in „Stadtbücherei Augsburg“.

Im Jahr 2002 wird die „Offensive für eine neue Stadtbücherei“ gegründet: Das Gebäude in der Gutenbergstraße ist zu klein geworden und genügt den Ansprüchen an eine moderne Bibliothek nicht mehr. Auf Initiative der Offensive gibt es im Jahr 2005 ein erfolgreiches Bürgerbegehren für eine neue Stadtbücherei; noch im gleichen Jahr beschließt der Stadtrat einen Neubau am Ernst-Reuter-Platz, der im Juni 2009 eröffnet wird. Das Haus der Neuen Stadtbücherei Augsburg ist der Form eines aufgeschlagenen Buches nachempfunden, der Entwurf stammt von dem Architekten Stefan Schrammel.


Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte