Info
Geburtsjahr: 1946
in New York City
(c) P. J. Blumenthal

P. J. Blumenthal

P. J. Blumenthal, Lyriker und Schriftsteller, im New Yorker Stadtteil Bronx geboren und aufgewachsen, ist Altphilologe und lebt seit vielen Jahren in München.

Drei Gedichtbände sind von ihm bislang erschienen: A Lusty Romance, Poems for Readers und Slow Train to Cincinnati. Seine Lyrik ist ebenfalls in der Anthologie Twenty Times in the Same Place umfangreich vertreten. In deutscher Übersetzung (von Elfriede Jelinek) erscheinen einige Gedichte in der Zeitschrift Litfass.

Seine Studie über den homo ferusKaspar Hausers Geschwister – auf der Suche nach dem wilden Menschen, erscheint 2003 im Deuticke Verlag. 2005 veröffentlicht der Piper Verlag eine überarbeitete Version. 2018 erscheint das Buch erneut, erheblich überarbeitet und aktualisiert, bei Franz Steiner.

Über die Jahre hat P. J. Blumenthal diverse Übersetzungen vorgelegt, u.a. für Elfriede Jelinek und Xenia Hausner. Viele Jahre arbeitet er auch als fester freier Mitarbeiter beim Verlag G+J.

Seine englischsprachigen Werke finden im anglosächsischen Bereich zunehmend eine Heimat. Deutschsprachige sind angekündigt.

Seit 2007 betreibt Blumenthal einen Blog u.d.T. „Der Sprachbloggeur“.

Verfasser: P. J. Blumenthal / Bayerische Staatsbibliothek


Externe Links:

Zum Weblog des Autors

Literatur von P. J. Blumenthal im BVB

P. J. Blumenthal in der Wikipedia