Info
Geb.: 19. 7.1965 in Coburg
© Sahm

Beate Klepper

Beate Klepper wächst in Ebern in Unterfranken auf. Anfang der 1980er Jahre absolviert sie in Bamberg eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Neben ihrem Beruf beschäftigt sie sich intensiv mit der Geschichte des 18. und 19. Jahrhunderts und beginnt zu schreiben. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit legt sie auf Romanbiografien. „Darin steht für mich die eigene und passende Stimme des Protagonisten im Vordergrund, man könnte auch sagen, die Stimme seiner jeweiligen Zeit, und seiner Herkunft“, erklärt die Autorin.

1998 veröffentlicht sie Tumult der Seele – Lichtenberg und Maria Dorothea Stechard. „Beate Kleppers romanhafter Versuch, Licht in das Verhältnis der beiden zu bringen, die ein so ungleiches Paar bilden, gleicht dem Bemühen einer Archäologin, die aus wenigen Scherben die Schönheit einer etruskischen Vase entstehen lässt. Lichtenberg und die Göttinger Gesellschaft Ende des 18. Jahrhunderts entstehen so als lebendiges Genrebild“, heißt es dazu im Darmstädter Echo. Außerdem publiziert Beate Klepper eine Reihe von Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien sowie einen Beitrag im Lichtenberg-Jahrbuch 1997 Spurensuche nach einer Unbekannten. Maria D. Stechard mit und über Lichtenberg hinaus betrachtet. Aus ihrer Beschäftigung mit Theatergeschichte  entsteht ihr historischer Roman Spiel hinter Masken, der 2009 erscheint. Die Theaterwelt dient als Tableau, um das Zwiespältige und Umbrüchige im Leben der Menschen im 18. Jahrhundert dazustellen. „Der Roman zeichnet ein präzises Bild höfischer Günstlingspolitik, und das geschieht ohne Übertreibungen“, heißt es im Online Magazin Histo Couch. Büchners Braut, die Romanbiografie über Georg Büchner und seine Verlobte Minna Jaeglé erscheint 2013.

Beate Klepper ist Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller (VS), im Freien deutschen Autorenverband (FDA), im Münchner Literaturbüro und beim Montségur-Autorenforum. Sie lebt in München.

Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek


Externe Links:

Literatur von Beate Klepper im BVB

Beate Klepper im Salon LiteraturVerlag

Kommentar schreiben