Info
Geburtsjahr: 1787
in Schwarzhofen
Gest.: 9. 2.1814 in Regensburg
Titel: Dr. med.

Sebastian Ringseis

Sebastian Ringseis wird 1788 im oberpfälzischen Schwarzhofen geboren. Gemeinsam mit seinem älteren Bruder Johann Nepomuk Ringseis (1785-1880) studiert der hochbegabte junge Mann in Landshut Medizin und wird mit ihm am 14. März 1812 mit einer Aufstellung von hundert Thesen zum Doktor der Medizin und Chirurgie promoviert. In der von Achim von Arnim und Clemens Brentano herausgegebenen Zeitung für Einsiedler erscheint sein Gedicht Die vier Jünglinge (1808):

Die Sonne gehet auf mit Pracht
In königlicher Majestät,
Es steiget thürmend aus der Nacht,
Das stolze Schloß am Berg erhöht.

Und klirrend sprang auf das eherne Thor,
Die schimmernden Flügel beide zugleich;
Vier hohe Jünglinge halten davor
Auf schwarzen Rossen, geschmücket reich.

[...]

Sebastian Ringseis stirbt mit nur 26 Jahren an Nervenfieber (Typhus) in Regensburg.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek / Dr. Peter Czoik

Sekundärliteratur:

Sebastian Ringseis: Die vier Jünglinge [1808]. In: Dünninger, Eberhard (Hg.): Von der Romantik bis zum Naturalismus (Bayerische Bibliothek. Texte aus zwölf Jahrhunderten, 4). Süddeutscher Verlag, München 1980, S. 16 (1093).


Externe Links:

Literatur von Sebastian Ringseis im BVB

Sebastian Ringseis in der DDB

Kommentar schreiben