Info
Geb.: 25. 2.1635 in Nürnberg
Gest.: 24.3.1692 in Bayreuth
Namensvarianten: geb. von Regal

Anna Susanna von Wolzogen

Anna Susanna von Wolzogen, geb. von Regal, ist die Ehefrau des brandenburgischen Geheimrats, Hofrichters und Ehegerichtsdirektors Johann Paul Freiherr von Wolzogen (1632-1716). Die Freundin der Catharina Regina von Greiffenberg heiratet später Hans Paul von Wolzogen nach dem Tod von dessen erster Frau, Eleonora Freiin von Gienger (1639-1687). 

Von Anna Susanna von Wolzogen ist folgende Publikation überliefert: Die 1. allergetreueste/ 2. beständigste/ und 3. heilsamste Gesellschafft/ Darein mit Gott sich eingelassen Die... Frau Anna Susanna/ Frau von Wolzogen/ Freyherrin/ gebohrne Freyin von Regal... Deß... Herrn Johann Paul Wolzogens... Hertzgeliebteste Ehegemahlin: Als Dieselbe in... Bayreuth/ den 24. Mart. An. 1692... verschieden/ Und darauf Abends den 1. Aprilis... beygesetzet worden / Nach Anleitung Rom. IIV. 38, 39... gezeiget von Johann Leonhard Schöpffen/ ill. Consist. Ass. und Archi-Diac. ib. (Bayreuth 1692).

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek

Sekundärliteratur:

Jürgensen, Renate (2006): Melos conspirant singuli in unum: Repertorium bio-bibliographicum zur Geschichte des Pegnesischen Blumenordens in Nürnberg (1644-1744). Otto Harrassowitz Verlag, Wiesbaden, S. 338. 

Woods, Jean M.; Fürstenwald, Maria (1984): Schriftstellerinnen, Künstlerinnen und gelehrte Frauen des deutschen Barock. Ein Lexikon (Repertorien zur deutschen Literaturgeschichte, 10). J.B. Metzlersche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart, S. 42.


Externe Links:

Literatur von Anna Susanna von Wolzogen im BVB