Info
Geburtsjahr: 1954
in Oberstaufen
Foto: Tobias Heimplätzer © Bernhard Wucherer

Bernhard Wucherer

Der gebürtige Oberstaufener Bernhard Wucherer ist zunächst als Kommunikations- und Grafik­designer tätig und betreibt in dem bekannten Allgäuer Schroth-Heilbad 25 Jahre lang eine Werbe-, Marketing- und Eventagentur, bevor er sich neben seinem Beruf dem Verfassen von historischen Romanen, Krimis und Reiseführern widmet.

2013 veröffentlicht Bernhard Wucherer seinen Kultur- und Reiseführer Tradition trifft Trend in Oberstaufen, erfrischend verwurzelt, erstaunlich neu - 66 Lieblingsplätze und 11 Volksbräuche. Gemeinsam mit den beiden Co-Autoren Marko Roeske und Willibald Spatz verfasst er den Reiseführer Das Beste aus dem Allgäu (2019).

Aus seinem besonderen Interesse für mittelalterliche Geschichte entsteht die Trilogie Die Pestspur (2012), Der Peststurm (2013) und Die Säulen des Zorns (2014) um eine Kastellansfamilie aus Staufen zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Auch in seiner zweibändigen Marokko-Sylt-Saga Das Teufelsweib (2018) und Die Herrin von Syld (2020) spielt das Allgäu eine Rolle, ebenso im historischen Kriminal­roman Der Geheimbund der 45 (2020), der im Isny des 11. Jahrhunderts angesiedelt ist.

Inspirationen für seine in den Benelux-Ländern spielenden Kriminalromane Frittenmafia (2018), Glühweinmord im Hexenhof (2019) und Goldmadonna (2021) um den ostbelgischen Kommissar Frederic Le Maire erhält Bernhard Wucherer auch durch seine ehrenamtliche Tätigkeit als Gerichts­schöffe. Als der Autor 2021 nach fast 20-jährigem Auslandsaufenthalt wieder in seine Allgäuer Heimat zurückkehrt, nimmt er seine beiden Top-Ermittler mit. So wird der schrullige belgische Hauptkommissar Le Maire mit seiner Aachener Kollegin, der toughen Rechtsmedizinerin Dr. Angelika Laefers, künftig im Allgäu, am Bodensee und in Oberschwaben ermitteln.

Im Herbst 2021 kommt mit Klappe zu – der Leichenredner, der sich um Kopf und Kragen redet ein mit Allgäuer und bairischer Mundart versetzter und spannender, aber auch urkomischer Krimischwank heraus, der von der EDITION ALLGÄU in Werdenstein verlegt wird. Ein zweiter Teil ist bereits ebenso in Arbeit wie weitere Le Maire-Krimis.

Verfasser: Digitaler Literaturatlas von Bayerisch Schwaben DigiLABS / Rosmarie Mair, M.A.


Externe Links:

Literatur von Bernhard Wucherer im BVB

Bernhard Wucherer im Gmeiner Verlag

Bernhard Wucherer in der Wikipedia