https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbworks/startpage/phobi_almanach_steckbrief_klein.jpg
Frequenz: einmal jährlich im Herbst
Auflage: 500 Exemplare
Preis: 5 Euro
Ort: München
Hg.: C.H. Filz
Inhalt: Prosa, Lyrik, Satire, Grafik, Foto, Kultur, Geschichte
Kontakt:
PhoBi-Redaktion, Guldeinstr. 48, 80339 München

PhoBi Almanach

PhoBi wird 1995 von C.H. Filz gegründet und erscheint seitdem - gemäß der Bezeichnung „Almanach“- einmal im Jahr. Je nach Bedarf wird bei der Herausgabe einer Nummer technische und redaktionelle Unterstützung eingebunden. Neben Texten werden viele Bilder, Zeichnungen, Karikaturen und Fotografien gedruckt.

Die unabhängige und nichtkommerzielle Zeitschrift versteht sich selbst als „Forum kritischer und unterhaltender Anmerkungen“. Dementsprechend findet der Leser in PhoBi auch Satire und Polemik. Es dominieren kurze Prosatexte, hin und wieder gibt es auch Lyrik. PhoBi versucht Alltag, Kultur und Geschichte unter anderen Perspektiven und Aspekten wahrzunehmen und darzustellen.

Jede Ausgabe ist einem bestimmten Thema unterstellt (z.B. Abbilder, Umfelder, Auf Montage, Schatzsuche & DrumRum, Vor dem Alter). Für themenbezogene Texteinsendungen dazu gilt: PhoBi erscheint immer im Herbst, Redaktionsschluss ist der 1. Mai desselben Jahres. In der Zeitschrift veröffentlichen neben Münchnern auch Autoren und Autorinnen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kommentar schreiben
Städteporträts
Städteporträts