Saubere Seen

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/2015/klein/crime_Tegernsee_gravure_500.jpg

Der Tegernsee – einer der schönsten und vor allem saubersten Seen Bayerns. Sauber? Dieses Wort hat für einen Naturfreund freilich eine ganz andere Bedeutung als für einen Mordermittler. Zumal sich erfahrene Profis von keiner auch noch so ansprechenden Idylle trügen lassen. Wissen sie doch, dass das Verbrechen überall lauert. Und warum sollte das Böse nicht auch dorthin ziehen, wo es am schönsten ist? Oder warum traf sich mein Vorbild, der berühmteste aller Kommissare, der in den 60er und 70er Jahren mein Vor-Vor-Vorgänger bei der Münchner Mordkommission war, mit seinem filmischen Darsteller Erik Ode ausgerechnet in einem Weinlokal am Tegernsee? Nur weil es dort so schön ist? Nein, liebe Leser. Weil er wusste, dass der See auch 72 Meter tief ist und weil er wusste, was sich in dessen kalten Fluten auf Nimmerwiedersehen versenken lässt. Alles nämlich, was als Corpus Delicti für immer von der Oberfläche zu verschwinden hat.

(Sabine Thomas: Tod am Tegernsee. Kriminalgeschichten vom Tegernseer Tal. Gmeiner Verlag, Meßkirch 2011, S. 9)

Der langjährige Leiter der Münchner Mordkommission Josef Wilfing, Kriminaloberrat a.D., hat das jeweilige Vorwort zu den Anthologien Tod am Tegernsee (2011) und Tod am Starnberger See (2010) verfasst, die die Münchner Autorin Sabine Thomas herausgegeben hat. Die beiden Bücher folgten auf Sabine Thomas' ersten Kurzkrimi-Sammelband Tatort Ammersee (2008). Josef Wilfings Text im Starnberger See-Band trägt den Titel Neidisch könnte man werden:

Richtig neidisch könnte man werden, wenn man in einem Kriminalroman liest oder in einem Fernsehkrimi sieht, dass die Münchner Mordkommission an so wunderschönen „Tatorten“ wie dem Starnberger See ermitteln darf. In herrlichen Landschaften anstatt im Großstadtmief, in traumhafter Umgebung und herrschaftlichen Villen anstatt inmitten trister Hochhäuser und meist auch noch bei herrlichstem Sonnenschein anstatt in kühlen bis frostigen Nächten.

(Sabine Thomas: Tod am Starnberger See. Krimis aus dem Fünf-Seen-Land. Gmeiner Verlag, Meßkirch 2010, S. 7)


Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek / Gunna Wendt

Kommentar schreiben