Lebkuchenherz

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/wiesn_lebkuchenherz_mon.jpg
Lebkuchenherzen, Foto: Sylvia Schütz

Ausgestochene und mit Zuckerguß, Zuckerperlen und Marzipan verzierte Herzen aus Lebkuchenteig gehören zu den Gebildbroten. Gebildbrote werden zu traditionellen und religiösen Anlässen hergestellt, verschenkt und verzehrt. Die mit romantischen oder witzigen Aufschriften versehenen Bildlebkuchen in Herzform, die es auf dem Oktoberfest zu kaufen gibt, bleiben jedoch in den meisten Fällen als Souvenir an den Wiesnbesuch und die schenkende Person ungegessen.  Neben den Lebkuchenherzen werden auf dem Oktoberfest traditionell auch rotglänzend verpackte Schokoladenherzen verkauft und verschenkt.

Von mir gibt es auch so Oktoberfestfotos, Schwarzweißfotos, vier Stück. Hinein in die Karusselltrambahn, hinauf auf das Karussellpferd, hinüber zur Karussellfeuerwehr, auf dem vierten steh ich mit einem riesigen, in rotes Zellophan gewickelten Schokoladenherz neben Tante Annemarie.

Andreas Neumeister: Salz im Blut. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1990

 

Der Schnee zwar, großflockig und wässrig grau, zerging, sobald er den Boden erreichte, aber auf den Zeltbahnen, die schräg zum Regenschild herabgerollt die Buden schützten, blieb er doch ein wenig liegen und zerschmolz auch da nicht sofort, wo Schokoladenherzen, in brandrotes Papier gehüllt, oder Herzen aus Lebkuchenteig, mit heißen Liebesschwüren bemalt, an feuerfarbenen Bändern dicht unterm Regendach baumelten.

Georg Britting: Schnee überm Oktoberfest. In: Wilhelm Haefs (Hg.): Sämtliche Werke Dritter Band. 2. Teil: Erzählungen und kleine Prosa. Süddeutscher Verlag, München 1987, S. 408


Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek

Kommentar schreiben