Charles Burney über München II

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/rausch_burney_schloss.jpg
Schloss Nymphenburg, Kupferstich ca. 1717 (Bayerische Staatsbibliothek, Porträtsammlung)

Um halb zwei Uhr kam also ein Page und sagte uns an, dass wir bei der Prinzessin vorgelassen werden könnten. Herr Guardagni führte mich durch eine lange Reihe von sehr prächtigen Gemächern nach einem Vorzimmer, wo wir nur sehr kurze Zeit warteten, ehe die Kurfürstin in den Audienzsaal trat, wo man uns hineinrufte, und ich sehr gnädig empfangen ward. Ich hatte mich nach der Etikette bei dieser Zeremonie erkundigt: Sie bestünde darin, dass ich das linke Knie zu beugen hätte, wenn ich zum Handkusse gelassen würde. Nachdem dies geschehen, fing Ihro Hoheit an, sich auf die allerherablassendste und ungezwungenste Art in ein Gespräch einzulassen… Nachdem ich bei Guardagni gegessen, führte man mich in den großen Saal, worin der Kurfürst mit seiner Familie und dem Hofe noch an der Mittagstafel saß. Es ist eines der schönsten Speisesäle, die ich jemals gesehen habe.

Charles Bumey, Münchener Notizen, 1772 (Zit. aus: Aus dem Reisetagebuch des Charles Burney. [Robert Münster: Münchener Notizen 1772]. In: Bayrischer Rundfunk. Redaktion: Hörbild/Inland. Erstsendung: 17. März 1963, S. 6)



Nymphenburg ist der Ort, wo sich des Sommers der Kurfürst gemeiniglich aufhält. Es ist ein prächtiges Lustschloss, drei Meilen von München. Die besten Hofmusici sind hier mit, weil seine kurfürstliche Durchlaucht alle Abende Koncert hat ... Die Gärten bei diesem Lustschlosse werden für die schönsten in ganz Deutschland gehalten und sind auch wirklich so schön. Eine unzählige Menge von Fontänen, Kanälen, Wasserfällen, Alleen, Buschwerken, in gerader Linie gepflanzten Bäumen und Wäldchen, wo ein Wipfel den ändern grüßt, die nach der wahren französischen Einrichtung erinnerlich werden können.

Charles Bumey, Münchener Notizen, 1772 (Zit. aus: Aus dem Reisetagebuch des Charles Burney. [Robert Münster: Münchener Notizen 1772]. In: Bayrischer Rundfunk. Redaktion: Hörbild/Inland. Erstsendung: 17. März 1963, S. 4)

 

Charles Burney (1726-1814), englischer Musikhistoriker, Komponist und Organist; Aufenthalt in München: 1772


Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek

Kommentar schreiben