Dotierung: 25.000 DM
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: seit 2002 eingestellt
Ort: München
Organisation: Freistaat Bayern
Kontakt:

Karl-Vossler-Preis

Der Karl-Vossler-Preis, benannt nach dem Münchner Romanisten Karl Vossler, wird von 1984 bis 2002 im Wechsel mit dem Jean-Paul-Preis vom Freistaat Bayern verliehen. Während der Jean-Paul-Preis das Gesamtwerk von Schriftstellerinnen und Schriftstellern würdigt, zeichnet der Karl-Vossler-Preis wissenschaftliche deutschsprachige Darstellungen von literarischem Rang aus.

Preisträgerinnen und Preisträger des Karl-Vossler-Preises sind:

1984: Prof. Dr. Hubert Markl - Biologe
1986: Prof. Dr. Josef Isensee - Jurist
1988: Prof. Dr. Wolf Lepenies - Soziologe
1990: Prof. Dr. Friedrich Cramer - Biochemiker
1992: Prof. Dr. Harald Weinrich - Sprachwissenschaftler
1994: Prof. Dr. Hans-Martin Gauger - Romanist, Sprachwissenschaftler
1996: Prof. Dr. Arnold Esch - Historiker
1998: Prof. Dr. Peter Gülke - Musikwissenschaftler
2000: Prof. Dr. Dieter Borchmeyer - Germanist, Theaterwissenschaftler
2002: Prof. Dr. Otfried Höffe - Philosoph



Kommentar schreiben