https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/Auserlesen2014_klein.jpg
Plakatmotiv zur Preisverleihung 2014 © Stadtbücherei Landshut
Dotierung: Urkunde
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: jährlich
Ort: Salzstadel, Steckengasse 308, Landshut
Organisation: Stadtbücherei Landshut
Kontakt:

Landshuter Jugendbuchpreis

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/Auserlesen_2013_10_04_klein.jpg
Preisverleihung 2013 © Stadtbücherei Landshut

Der Landshuter Jugendbuchpreis (LJBP) mit dem Beinamen Auserlesen ist ein durch städtische Mittel finanziertes Leseförderprojekt der Stadtbücherei Landshut. Er wird seit 2009 jährlich verliehen. Gegründet wird er Ende 2008 von der Arbeitsgruppe LJBP des Jugendleseclubs Landshut, die den Preis organisiert und gestaltet. Schirmherrin des Projekts ist die Landshuter Autorin und Übersetzerin Mirjam Pressler.

Unter dem Motto „Auserlesen“ stellen der Kinder- und der Jugendleseclub der Stadtbücherei Landshut einmal jährlich eine Auswahlliste mit Lektürevorschlägen für Gleichaltrige zusammen. Diese Liste bildet die Grundlage für den Preis. Aus diesen Titeln wählt die Jury, die aus Schulklassen verschiedener Schulen und jugendlichen Bibliothekskunden Landshuts gebildet wird, drei PreisträgerInnen.

Die Preisverleihung findet jährlich Anfang Oktober im Landshuter Veranstaltungsraum Salzstadel statt. Regelmäßig werden dazu bekannte AutorInnen und Vertreter der Stadtverwaltung eingeladen. Die Moderation der Veranstaltung erfolgt durch Arbeitsgruppen-Mitglieder und wird von anderen Jugendlichen musikalisch begleitet. Im Rahmen der Preisverleihung werden die drei besten Bücher in zufälliger Reihenfolge von AG-Mitgliedern szenisch präsentiert und im Anschluss die drei PreisträgerInnen mit einer Laudatio verkündet. Außerdem erfolgt eine Verlosung unter allen SchülerInnen, die in der Jury mitgewirkt haben.

Hauptziel des Landshuter Jugendbuchpreises ist die Förderung des Lesens. Schüler sollen damit unabhängig von der Schullektüre einen Zugang zu Büchern bekommen, Buchempfehlungen Gleichaltriger erhalten und so an bislang unbekannte Literatur herangeführt werden. Außerdem dient der Jugendbuchpreis der Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Bibliothek und der öffentlichkeitswirksamen Förderung von (Jugend-)Literatur sowie einem zielgruppenorientierten Bestandsaufbau öffentlicher Bibliotheken.



Externe Links:

Projektvorstellung auf der Seite des Deutschen Bibliotheksverband e.V.

Bewertungsbogen zur Preisvergabe 2013

PreisträgerInnen 2014

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts