Stadtmuseum München: Sammlung Graphik / Gemälde

St.-Jakobs-Platz 1
80331 München

Leitung: Dr. Isabella Fehle
Öffnungszeiten: Di.-So.: 10.00-18.00 Uhr.

Telefon: 089 / 233-22370
Fax: 089 / 233-25033

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Waldemar Bonsels

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Es existiert ein Autorenporträt, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

Der im Münchner Stadtmuseum befindliche Teilnachlass Bonsels umfasst hauptsächlich dessen künstlerisches Werk sowie die Sammlungen. Abschnitt 8 behandelt den literarischen Nachlass.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand wurde erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Eine Katalogisierung erfolgte auf hausinternen Katalogkarten.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- 11 Gemälde,
- 2 Druckstöcke,
- Pastellzeichnungen,
- Eine Porträtdarstellung Bonsels.


4.2 Korrespondenzen:

[leer]

4.3. Lebensdokumente:

[leer]

4.4. Sammlungen:

- Möbel,
- Konvolut von Kaltnadelradierungen von Willi Geiger (1878-1971),
- Konvolut graphischer Arbeiten von Hans Paule,
- Konvolut mit graphischen Arbeiten von Käte Wilczynsk,
- Volks- und völkerkundliche Werke aus der Sammlung Bonsels.

5. Zugang:

Im Studiensaal der Sammlung Graphik / Gemälde des Münchner Stadtmuseums öffentlich zugänglich.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

Bei diesem Teilnachlass Waldemar Bonsels handelt es sich um eine Dauerleihgabe der Waldemar-Bonsels-Stiftung an das Münchner Stadtmuseum.

8. Bemerkungen:

Der literarische Nachlass Bonsels befindet sich im Literaturarchiv der Monacensia. Dieser Nachlassteil wurde in einem separaten Eintrag erfasst und ist ebenfalls rechtsseitig verlinkt.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben