Info

Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.

Hirtenstraße 4
80335 München

Leitung: Dr. Barbara Maigler-Loeser [Archivleitung]; Dr. Valery van Vliet [Sachgebietsleitung]
Öffnungszeiten: Nach Vereinbarung.

Telefon: 089 / 55169-460
Fax: 089 / 55169-365

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Peter Dörfler

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Es existiert ein Autorenporträt, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

378 Verzeichnungseinheiten in 42 Archivschachteln.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist vollständig erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde hausintern vollständig in der Datenbank Faust verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält umfangreiche und häufig vollständige Manuskripte, Typoskripte und Druckfahnen. U.a. von:
  - Romane,
  - Erzählungen,
  - Schauspiele,
  - zahlreiche fragmentarische Manuskriptkonvolute, die häufig nur Teile von Werken beinhalten,
  - Beiträge für Zeitschriften wie die einflussreiche katholische Monatszeitschrift Hochland,
  - Vortrags- und Rundfunkmanuskripte.

4.2 Korrespondenzen:

- Briefwechsel mit teils bekannten Dichterkollegen, Geistlichen, Verlagen und Verlegern sowie Personen des öffentlichen Lebens. Darunter mit:
  - Joseph Bernhart (Theologe und Schriftsteller),  
  - Ruth Schaumann (Bildhauerin und Dichterin),
  - Leo Weismantel (Schriftsteller und Pädagoge),
  - Arthur Maximilian Miller (Schriftsteller),
  - Max Zwiebel (Jurist und Jugendfreund Peter Dörflers).
- In größerem Umfang vorhanden sind auch Briefe aus dem großen Verwandtenkreis Peter Dörflers.

4.3. Lebensdokumente:

- Ausweise,
- Studienunterlagen,
- Zeugnisse,
- Schriftgut zur Mitgliedschaft in Künstlerverbänden,
- Steuerunterlagen,
- ein kleiner Fotobestand, der vorwiegend Aufnahmen von Peter Dörfler und Mitgliedern der Familie Dörfler beinhaltet.

4.4. Sammlungen:

- eine Postkartensammlung mit Motiven europäischer Städte und Landschaften,
- Bildobjekte,
- Karteikästen für Korrespondenz,
- Einzelexemplare aus der Bibliothek Dörflers, teils mit Widmungen.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Die Laufzeit des Bestandes erstreckt sich auf die Jahre von 1844 bis 1965. Weitere Nachlassteile befinden sich im Archiv des Bistums Augsburg, im Stadtarchiv Mindelheim sowie in der Monacensia, Literaturarchiv der Stadt München. Diese Bestände wurden in separaten Einträgen erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Verwandte Inhalte
Nachlässe