Kubin-Archiv und Graphische Sammlung / Städtische Galerie im Lenbachhaus

Luisenstraße 33
80333 München

Öffnungszeiten: Di.: 10.00-20.00 Uhr, Mi.-So.: 10.00-18.00 Uhr.

Telefon: 089 / 233-82622
Fax: 089 / 233-82693

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alfred Kubin

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Es existiert ein Autorenporträt, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

Mehrere Ordner, 1 Hängemappe, einzelne Briefe u. Konvolute im Tresor.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Die Briefsammlung wurde 1980 in einem Repertorium verzeichnet: Der Briefebestand wurde alphabetisch in 169 Kästen und Mappen abgelegt; eine besondere Abteilungen bilden die Briefe der Verwandten untereinander (11 Kästen) sowie Briefe von und an Hedwig Kubin (19 Kästen), Briefe von und an Kurt Otte (7 Kästen). Tage- und Skizzenbücher wurden chronologisch abgelegt, die Literatur (Mappenwerke, illustrierte Bücher, Sekundärliteratur) wurden nach ihrem Erscheinungsdatum geordnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

[leer]

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält 6.000 Briefe von und an Kubin.

4.3. Lebensdokumente:

- 31 Tagebücher,
- Bildobjekte, darunter:
  - 385 Aquarelle, Tusch- und Bleistiftzeichnungen,
  - das gesamte lithographische Werk Kubins mit 180 Arbeiten,
  - 34 Mappenwerke,
  - 24 Skizzenbücher mit Text,
- umfangreiche Konvolute persönlicher Dokumente, einschließlich 34 Filmen und Tonbändern von 1937–1977,
- 800 persönliche Fotografien Kubins.

4.4. Sammlungen:

- 800 Bände der gesamten illustrierten Bücher Kubins von 1908-1957,
- 150 Grafiken anderer Künstler, sämtliche eigene Schriften Kubins in Erstpublikationen, vollständige Pressedokumentation von 1901–1977, nahezu vollständige Sekundärliteratur über Kubin (ca. 2.000 Titel), sämtliche Ausstellungskataloge und historische Broschüren

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Zeitlich ergeben sich drei Schwerpunkte: 1899 bis 1949 (Skizzenbücher), 1900 bis 1957 (Briefe) sowie 1919 bis 1951 (Tagebücher). Weitere Nachlassteile befinden sich im Museum Moderner Kunst – Wörlen, in der Staatlichen Bibliothek Passau, im Germanischen Nationalmuseum / Deutsches Kunstarchiv, in der Bayerischen Staatsbibliothek sowie in der Monacensia, Literaturarchiv der Stadt München. Diese Nachlassteile wurden im Literaturportal in separaten Einträgen erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe