Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ignaz Georg Stollberg

Briefe: ca. 600 Briefe
Fotos: 1 Foto
Bemerkungen zum Inhalt: Teilnachlass
Bestandsumfang: 2 Kassetten
Katalogisiert auf Katalogkarten / katalogisiert in Autographenkatalog: ja
EDV-katalogisiert in Datenbank: Korrespondenz im Opac der Stadtbibliothek München und in Kalliope (noch in Bearbeitung)
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Stollberg, Ignaz Georg
Namensvarianten: Stolzberg, Ignaz Georg [Geburtsname]
Geburtsdatum: 22.02.1853
Todesdatum: 17.03.1926
Beruf: Regisseur, Intendant, Schauspieler
Bemerkungen: Georg Stollberg, am 22. Februar 1853 in Wien geboren, war einer der bekanntesten Münchner Theaterdirektoren. Zunächst war er als Schauspieler, dann, seit 1891 als Regisseur und Intendant an vielen berühmten Bühnen tätig. Seit 1896 war er in München Regisseur und Direktor am Deutschen Theater, später am Schauspielhaus. Er starb am 17. März 1926 in München. Die Münchner Stadtbibliothek erhielt 1966 von den Erben eine großzügige Schenkung aus dem Nachlass von Stollberg.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentare

Brigitte Schmidt am 02.02.2016 um 17:55

Laut Polizeimeldebogen im Stadtarchiv war Georg Ignaz Stollberg (fr. Gedalje Isak Stolzberg) am 22.02.1853 in LEMBERG, Galizien, als Sohn des später in Wien lebenden Rentiers Aron Stolzberg und seiner Ehefrau Sara, geb. Chochel, geboren. Er starb am 17.03.1926 in München. Heiratete am 16.03.1896 in Berlin Margarete Kramme, Stollberg war vor der Heirat aus dem Judentum ausgetreten und zum Zeitpunkt seines Zuzuges nach München evangelisch.



Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte