Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Klaus Täubert

Manuskripte / Typoskripte: 5 Manuskripte
Briefe: Über 800 Briefe
Bestandsumfang: 4 Kassetten
Katalogisiert auf Katalogkarten / katalogisiert in Autographenkatalog: ja
EDV-katalogisiert in Datenbank: Manuskripte und Korrespondenz teilweise im Opac der Stadtbibliothek München und in Kalliope (noch in Bearbeitung)
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Täubert, Klaus
Geburtsdatum: ?.?.1940
Beruf: Journalist, Literaturwissenschaftler
Bemerkungen: Klaus Täubert, geboren 1940 in Breslau, lebt seit 1951 in Berlin. Autor zahlreicher journalistischer Beiträge zu den Schwerpunkten Literatur der Weimarer Republik und Exilliteratur, mit bedeutendem Anteil an den heutigen Ergebnissen der Klaus-Mann-Forschung. Zahlreiche persönliche Kontakte und Freundschaften mit deutschen Schriftstellern, deren produktivste Zeit in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts fiel. Herausgeber der Lyrik und Prosa von Wolfgang Hellmert (1980). Die Briefe und Manuskripte des Klaus-Mann-Forschers Täubert beziehen sich auf seine Studien zu Klaus Mann.

Externe Links:

OPAC der Stadtbibliothek München

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte