Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friedrich Fuchs

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Friedrich Fuchs. *07.06.1890 in Aschaffenburg, †11.01.1948 in München.
Beruf: Redakteur.
Friedrich Fuchs wurde am 7. Juni 1890 in Aschaffenburg geboren. Ab 1920 Redakteur der katholischen Zeitschrift Hochland. Seit 1924 Ehemann von Ruth Schaumann. 1934 Hauptschriftleiter des Hochland, 1935 aus politischen Gründen entlassen. Fuchs starb am 11. Januar 1948 in München.

2. Bestandsumfang:

11 Kassetten.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde teilweise im OPAC der Stadtbibliothek München verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält 37 Manuskripte.

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält über 500 Briefe.

4.3. Lebensdokumente:

- 6 Fotografien,
- 6 Tagebuchkalender (1942–1947).

4.4. Sammlungen:

- Der Bestand enthält Pressestimmen.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).
- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S).
- Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Der Nachlass gehört zum Doppelnachlass Fuchs/Schaumann. Er ist z.T. noch unbearbeitet.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentare

Benedikt Schöningh am 14.09.2017 um 20:46

Fuchs wurde nicht aus politischen Gründen, sondern wegen persönlicher Differenzen mit Karl Muth beim Hochland entlassen. Quelle: Otto Weiss: Carl Muth und seine Redakteure, in: Freundeskreis Mooshausen, Tagung Carl Muth und das Hochland 2014, S. 6. Digitalisat: http://mooshausen.de/downloads/cmuth/2014-tagung/otto_weiss.pdf Mit freundlichem Gruß B.S.



Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte