Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Helmut Paul Eckert

Bemerkungen zum Inhalt: Teilnachlass; noch nicht bearbeitet
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Eckert, Helmut Paul
Geburtsdatum: 20.08.1934
Beruf: Schriftsteller
Bemerkungen: Autor von „Kledichten“, aus Zeitungsüberschriften zusammengeklebten Gedichten. Bisher wurden drei Bände dieser Kledichte veröffentlicht. Sein Vater war Bäcker, er selbst wurde „unfreiwillig“ Bäcker und versuchte zweimal sich selbständig zu machen. Darauf wanderte er mit seiner Familie nach Kanada aus. Rückkehr wegen der Ausbildung der Kinder. Umschulung zum Vollzugsbeamten. Als Gefängniswärter fing er das Dichten an. Zunächst Dialektverse, dann kam ihm die Idee Poesie zu kleben. Später versuchte er mit einem Kleincafé sein Brot zu verdienen, musste es aufgeben und arbeitete dann als Wachmann.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte