Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Roman Ritter

Bemerkungen zum Inhalt: Vorlass; noch unbearbeitet
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Ritter, Roman
Geburtsdatum: 02.04.1943
Beruf: Lektor, Redakteur, Schriftsteller
Bemerkungen: Roman Ritter wurde am 2. April 1943 in Stuttgart geboren. Er studierte in München Germanistik und Geschichte. 1967 politischer Referent des AstA der Uni München und Veröffentlichungen in Zeitschriften und im Rundfunk. 1968 erschien im Takete-Verlag sein erstes Lyrik-Buch Verzeichnis der kritisch-poetologischen Vorlesungen des außergewöhnlichen Professors Roman Ritter gehalten an der Universitas Lidovic. Maxim. zum moralischen Nutzen der gebildeten Stände. Im gleichen Jahr erhielt er den Lyrik-Preis der Jungen Akademie München. 1975 erschien der Lyrik-Band Einen Fremden im Postamt umarmen. Roman Ritter arbeitete als Lektor, Herausgeber und Journalist in München.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte