Staatliche Bibliothek Regensburg

Gesandtenstraße 13
93047 Regensburg

Leitung: Dr. Bernhard Lübbers
Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9.00-18.00 Uhr, Sa.: 14.00-18.00 Uhr.

Telefon: 0941 / 630806-0
Fax: 0941 / 630806-28

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hélène de Beauvoir

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Hélène de Beauvoir. *09.06.1910 in Paris, †05.07.2001 in Goxwiller.
Beruf: Malerin.
Hélène war die jüngere Schwester Simone de Beauvoirs.

2. Bestandsumfang:

8 Schachteln, 1 große Mappe.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde in einem Repertorium erfasst, das als PDF-Datei unter dem Punkt ›Externe Links‹ abrufbar ist.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Textentwürfe,
- Notizen,
- Niederschriften.

4.2 Korrespondenzen:

Der Bestand enthält etwa 300 Briefe.

4.3. Lebensdokumente:

- Dokumente zu Vermögens- und Steuerangelegenheiten,
- Dokumente zu Immobilien,
- berufliche Unterlagen,
- Radierungen,
- Fotografien ihres Ehemannes Lionel de Roulet.

4.4. Sammlungen:

[leer]

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke auf Anfrage gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

Hélène de Beauvoir überließ ihren Nachlass dem Galeristen Ludwig Hammer aus Regensburg, den sie bei einer Tokio-Reise 1970 kennengelernt hatte, und mit dem sie bis zuletzt freundschaftlich verbunden war. Dieser übergab den Nachlass 2013 der Staatlichen Bibliothek Regensburg.

8. Bemerkungen:

Der Großteil des künstlerischen Werks befindet sich bei Ludwig Hammer. Hélène de Beauvoir schrieb sehr gerne Briefe. Noch zu Lebzeiten der Bestandsbildnerin wurden Brief-Konvolute dem Gesamtbestand entnommen, weswegen beispielsweise die Briefe ihrer Schwester Simone nicht in diesem Bestand zu finden sind.

Externe Links:

Repertorium des Nachlasses Hélène de Beauvoirs

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben