Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fridl Hoesch

Manuskripte / Typoskripte: 3 fremde Manuskripte als Beilage bei Briefen
Briefe: 354 Briefe
Biographische Dokumente: 2 Gästebücher m. Autogrammkarten, Zeitungsausschnitten, Beilage: Visitenkarten
Fotos: 6 Fotos plus 1 Foto als Beilage bei e. Brief
Bildobjekte: 6 Zeichnungen als Beilage bei Briefen
Bemerkungen zum Inhalt: Nachlass
Bestandsumfang: 2 Kassetten
Katalogisiert auf Katalogkarten / katalogisiert in Autographenkatalog: ja
EDV-katalogisiert in Datenbank: Korrespondenz im Opac der Stadtbibliothek München und in Kalliope (noch in Bearbeitung)
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Hoesch, Fridl
Geburtsdatum: 16.04.1897
Todesdatum: ?.?.1985
Beruf: Bücher- u. Autographensammlerin, Kunst- u. Kulturförderin
Bemerkungen: Fridl Hoesch wurde am 16. April 1897 in München geboren. Sie war im literarisch-künstlerischen Schwabing keine Unbekannte. Im Kabarett Katakombe, im Tukankreis, im Seerosenkreis, in er „Bürgerversammlung der Traumstadt“, bei den Turmschreibern - überall kannte man sie. Die Kunst- und Kulturförderin Hoesch sammelte unzählige Autographen und Bücher, die ihr von bekannten Münchner Schriftstellern geschenkt wurden. Einen Hauptbestand ihrer Bücher und Autogrammschätze überschrieb sie der Monacensia.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte