Info

Bayerisches Wirtschaftsarchiv

Orleansstraße 10-12
81669 München

Leitung: Dr. Eva Moser
Öffnungszeiten: Mo.-Do.: 8.30-16.30 Uhr, F.r: 8.30-15.00 Uhr. Voranmeldung erforderlich.

Telefon: 089/5116-354
Fax: 089/5116-564

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Börsenverein des Deutschen Buchhandels

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V., München.
Gründungsdatum: 1946.
Im Juni 1946 wurde in München der Landesverband der Bayerischen Buchhändler als Dachorganisation zur Wahrung der Standesinteressen des gesamten Buchhandels in Bayern gegründet. 1949 erfolgte die Umbenennung in „Bayerischer Verleger- und Buchhändlerverband e.V.“. 1966 gehörten dem Verband 330 Verleger und 602 Sortimenter als ordentliche Mitglieder an. 1970 konstituierte sich der Verband mit damals 1142 Mitgliedern als Unternehmensverband mit Firmenmitgliedschaft und der satzungsgemäß festgelegten Aufgabe, für die Mitglieder die kollektiven Arbeitgeberinteressen zu wahren, die Tarifverhandlungen zu führen und Tarifverträge abzuschließen. Mit der Umstellung auf Firmenmitgliedschaft und Ausübung der Tariffähigkeit erfolgte gleichzeitig die Umbenennung in „Verband Bayerischer Verlage und Buchhandlungen e.V.“. 1998 übertrug der Landesverband die arbeits- und tarifrechtliche Beratung sowie die Tarifarbeit dem neugegründete Arbeitgeberverband Bayerischer Verlage und Buchhandlungen. Mit dem Jahreswechsel 2002/2003 verschmolzen die elf buchhändlerischen Landesverbände und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zu einem Gesamtverein. Im Zuge dieser Verbandsreform änderte der Verband seinen Namen in „Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern e.V.“.

2. Bestandsumfang:

2,5 Meter.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist grob erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde bisher nicht verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Allgemeines und Einzelnes:

[leer]

4.2. Gründung und Rechtliches:

[leer]

4.3. Berichterstattung und Protokolle:

[leer]

4.4. Korrespondenzen:

- Der Archivbestand enthält Teile der Verbandskorrespondenz und der Mitgliederrundschreiben von 1945 bis 1982.

4.5. Finanzielles:

[leer]

4.6. Administration und Organisation:

[leer]

4.7. Mitglieder und Sektionen:

[leer]

4.8. Rundschreiben und Zirkulare:

[leer]

4.9. Sach- und Geschäftsakten:

[leer]

4.10. Publikationen:

[leer]

4.11. Audiovisuelles Material:

[leer]

4.12. Dokumentation und Sammlungen:

- Der Bestand enthält eine Fotosammlung zu den Verbandsveranstaltungen, insbesondere zur Münchner Bücherschau.

5. Zugang:

Es gilt eine gleitende Sperrfrist (30 Jahre) für nicht zur Veröffentlichung bestimmte Dokumente.

6. Veröffentlichungen zum Bestand:

- Angela Toussaint: Archivgutpflege der deutschen Wirtschaft unter besonderer Berücksichtigung des Bayerischen Wirtschaftsarchivs. Geschichte und aktueller Stand. In: Archivalische Zeitschrift 79 (1996), S. 105–126.
- Angela Toussaint: Eine Zukunft für die Vergangenheit. Das Bayerische Wirtschaftsarchiv und seine Bestände. In: Archivalische Zeitschrift 80 (1997), S. 404–416.
- Richard Winkler: Quellen des 19. und 20. Jahrhunderts in Archiven der Wirtschaft. In: Forum Heimatforschung, Heft 5, hg. vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege, München 2000, S. 63–82.
- Das Bayerische Wirtschaftsarchiv und seine Bestände, hg. vom Bayerischen Industrie- und Handelskammertag, München 2000.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Der zeitliche Schwerpunkt des Bestandes liegt auf dem Jahr 1945.