Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Deutscher Nationalverein

Briefe: 439 Briefe
Bestandsumfang: 4 Kassetten
Katalogisiert auf Katalogkarten / katalogisiert in Autographenkatalog: ja
EDV-katalogisiert in Datenbank: Im Opac der Stadtbibliothek München und in Kalliope (noch in Bearbeitung)
Zugänglichkeit: Uneingeschränkt
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Körperschaft: Deutscher Nationalverein
Gründungsdatum: 15.09.1859
Auflösungsdatum: ?.?.1867
Bemerkungen: 1859 in Frankfurt gegründete politische Gruppierung mit dem Ziel einer einheitlichen Gestaltung Deutschlands unter preußischer Führung, einer deutschen Nationalvertretung und Reform der Verfassung des Deutschen Bundes. Der preußische Verfassungskonflikt 1862 und die schleswig-holsteinische Frage brachten ihn in Gegensatz zur preußischen Regierung. Mit der Gründung des Norddeutschen Bundes 1867 löste sich der Verein auf.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentare

Scherer,Erich am 27.12.2013 um 19:03

Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf anfragen, ob das Archiv des Dt. Nationalvereins über Mitgliederlisten verfügt? Für eine Biografie benötige ich Angaben über eine mögliche Mitgliedschaft Adalbert von Gleichen-Russwurms. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Erich Scherer



Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte