Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tukan-Kreis

Manuskripte / Typoskripte: Verleihung d. Tukan-Preise 1965-1967, 1969. Seerose, Schwabing-Abend 1960-1976
Briefe: 5 Akten Korrespondenz
Fotos: 3
Katalogisiert auf Katalogkarten / katalogisiert in Autographenkatalog: ja
EDV-katalogisiert in Datenbank: Im Opac der Stadtbibliothek München und in Kalliope (noch in Bearbeitung)
Zugänglichkeit: Uneingeschränkt
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Körperschaft: Tukan-Kreis
Gründungsdatum: ?.?.1930
Bemerkungen: Der Tukan-Kreis ist eine Münchner literarische Gesellschaft, die der Schriftsteller Rudolf Schmitt-Sulzthal 1930 gegründet hat. 1984 übernahm der Verleger Dr. Hans Dieter Beck die Leitung des Kreises. Ziel des Vereins ist die Förderung literarischen Schaffens durch monatlich stattfindende Autorenlesungen mit dem Schwerpunkt auf deutschsprachiger belletristischer Gegenwartsliteratur. In Zusammenarbeit mit dem Verein wird seit 1965 jährlich der Tukan-Preis der Landeshauptstadt München vergeben.

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe