Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Luis Trenker

Manuskripte / Typoskripte: 1 Manuskript
Briefe: 4 Briefe (in den Nachlässen von G. Kölwel, F. Märker, C. B. Schwerla)
Fotos: 1 Foto
EDV-katalogisiert in Datenbank: Manuskript und Korrespondenz im Opac der Stadtbibliothek München
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Trenker, Luis
Namensvarianten: Trenker, Alois Franz [Geburtsname]
Geburtsdatum: 04.10.1892
Todesdatum: 12.04.1990
Beruf: Schauspieler, Regisseur, Schriftsteller
Bemerkungen: Luis Trenker wurde am 4. Oktober 1892 in St. Ulrich, Grödnertal, Südtirol, geboren. Trenkers Dokumentar- wie auch Kinofilme behandeln die Bergwelt. Als Regisseur debütierte er mit dem Stummfilm Kampf ums Matterhorn. In einigen Filmen ist Trenker Hauptdarsteller, Regisseur und Drehbuchautor in einer Person. Lange Zeit zählte Adolf Hitler zu seinen Bewunderern. Trenker, der seit 1927 in Berlin lebte, trat im September 1933 der Nationalsozialistischen Reichsfachschaft Film bei. Später fiel er in Ungnade und wurde offiziell mit Berufsverbot belegt. 1959 lief im Bayerischen Rundfunk die Sendung Luis Trenker erzählt an, in der Trenker über sein Leben spricht. Er starb am 12. April 1990 in Bozen, Südtirol.

Externe Links:

OPAC der Stadtbibliothek München

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte