Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berta von Suttner

Briefe: Über 50 Briefe
Fotos: 1 Foto
EDV-katalogisiert in Datenbank: Korrespondenz im Opac der Stadtbibliothek München
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Suttner, Berta von
Geburtsdatum: 09.06.1843
Todesdatum: 21.06.1914
Beruf: Schriftstellerin
Bemerkungen: Bertha Sophia Felicita Baronin von Suttner wurde am 9. Juni 1843 in Prag als Gräfin Kinsky von Chinic und Tettau geboren. Im Jahr 1889 veröffentlichte sie den Roman Die Waffen nieder!, der Bertha von Suttner zu einer der prominentesten Vertreterinnen der Friedensbewegung machte. Dieses Buch war ihr größter literarischer Erfolg. Der Roman erschien in 37 Auflagen und wurde in zwölf Sprachen übersetzt. Berta von Suttner wurde 1905 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Sie starb am 21. Juni 1914 in Wien.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte