Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Max Ludwig

Manuskripte / Typoskripte: 8 Manuskripte
Bemerkungen zum Inhalt: Nachlass
Bestandsumfang: 1 Kassette
EDV-katalogisiert in Datenbank: Manuskripte im Opac der Stadtbibliothek München und Kalliope
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Ludwig, Max
Geburtsdatum: 08.10.1873
Todesdatum: 07.01.1940
Beruf: Maler, Graphiker, Schriftsteller
Bemerkungen: Paul Max Ludwig wurde am 8. Oktober 1873 in Dresden geboren. Nach einer Ausbildung zum Porzellanmaler besuchte er für ein Jahr die Kunstakademie in seiner Heimatstadt. 1903 ließ er sich als freier Maler und Schriftsteller in Frankfurt a.M. nieder. Er konnte in der Mainmetropole jedoch nicht Fuß fassen und zog sich nach einem zweijährigen Aufenthalt in München schließlich 1918 nach Oberalting/Seefeld zurück. Eine Anstellung als Gemeindesekretär sicherte einen bescheidenen Lebensunterhalt. In Seefeld starb Max Ludwig am 7. Januar 1940. Max Ludwig war eine klassische Doppelbegabung als bildender Künstler und Schriftsteller, wobei sich das literarische Wirken auf zwei Jahrzehnte konzentrierte. Seine Vorkriegswerke, deren Titel den Zeitgeist widerspiegeln (u.a. Der Sieger, Der Kaiser) wurden in renommierten Verlagen wie dem Albert Langen Verlag in München publiziert. Neben Romanen schrieb Ludwig auch verschiedene Bühnenwerke.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte