Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lothar Meggendorfer

Manuskripte / Typoskripte: 1 Manuskript
Briefe: 51 und 1 Konv.
Fotos: 1 Foto
Bildobjekte: 1 bildnerisches Objekt
Bemerkungen zum Inhalt: Konvolut
Katalogisiert auf Katalogkarten / katalogisiert in Autographenkatalog: ja
EDV-katalogisiert in Datenbank: Korrespondenz teilweise im Opac der Stadtbibliothek München und in Kalliope (noch in Bearbeitung)
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Meggendorfer, Lothar
Geburtsdatum: 06.11.1847
Todesdatum: 07.07.1925
Beruf: Illustrator, Maler
Bemerkungen: Lothar Meggendorfer wurde am 6. November 1847 in München geboren. Er studierte Kunst an der königlichen Akademie München. Meggendorfer verdankt seine Popularität seinen Spielbilderbüchern: Bilderbücher, aus denen man die Figuren oder Landschaften herausklappen kann. Allerdings war er nicht der Erfinder dieser Bilderbücher, die in größerer Auflage bereits ab Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt sind. Lothar Meggendorfer starb am 7. Juli 1925 in München.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte