Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Paul Nikolaus Cossmann

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Paul Nikolaus Cossmann. *06.04.1869 in Baden-Baden, †19.10.1942 im KZ Theresienstadt.
Beruf: Schriftsteller, Publizist.
Paul Nikolaus Cossmann wurde am 6. April 1869 in Baden-Baden geboren. Studium der Philosophie und Naturwissenschaften. Während des Krieges leitete Cossmann die Münchener Neuesten Nachrichten und begründete mit Josef Hofmiller, Karl Alexander v. Müller, Hans Pfitzner und Hans Thoma die Süddeutschen Monatshefte in München. Als sein wichtigstes Werk gilt die Biographie von Hans Pfitzner (1904). Bekannt wurde er durch den sogenannten Dolchstossprozess. 1933 wurde er durch die Gestapo verhaftet, dann wieder entlassen. Das Einwohnermeldeamt München verzeichnete am 10. Juli 1942 Cossmanns Abmeldung nach unbekannt. Im September oder Oktober 1942 kam Paul Nikolaus Cossmann im Konzentrationslager Theresienstadt ums Leben.

2. Bestandsumfang:

Konvolut.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Die Korrespondenz wurde im Opac der Stadtbibliothek München verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

[leer]

4.2 Korrespondenzen:

- Zum Bestand gehören 167 Briefe (u.a. in den Nachlässen von Otto von Taube und Hermann Wolfgang von Waltershausen).

4.3. Lebensdokumente:

- Der Bestand enthält 3 Fotografien.

4.4. Sammlungen:

[leer]

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).
- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S).
- Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

Weitere Nachlassdokumente werden im Bayerischen Hauptstaatsarchiv verwahrt. Diese wurden im Literaturportal in einem separaten Eintrag erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte