Deutsches Theatermuseum

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/theatermuseum_klein.jpg
Türschild des Theatermuseums (c) privat
Galeriestraße 4a
80539 München

Leitung: Dr. Claudia Blank
Öffnungszeiten: Ausstellung: Di.-So.: 10.00-16.00 Uhr. Bibliothek: Di. u. Do.: 10.00-12.00 Uhr u. 13.30 -16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Telefon: 089/210691-0 [Zentrale], 089/21 06 91-16 (-13) [Bibliothek]
Fax: 089/210691-91

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Karl Valentin

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Es existiert ein Autorenporträt, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

2. Bestandsumfang:

3 Schachteln.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde hausintern in einer Datenbank verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält Manuskripte.

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält eine Schachtel mit Korrespondenzen und Fotografien.

4.3. Lebensdokumente:

- 1 Schachtel mit Fotografien,
- Konvolut abfotografierter Zeichnungen oder Fotografien von Valentin und Liesl Karlstadt,

4.4. Sammlungen:

- Plakate,
- Zeichnungen,
- Fotopostkarten und Porträtfotos von Volkssängern und Soubretten,
- 1 Schachtel mit Liedtexten, z.T. mit Noten, und Programm-Ankündigungen (mit Bleistiftnotizen Valentins) sowie Zeitungsausschnitten,
- aufgeklebte Zeitungsausschnitte über Karl Valentin und Liesl Karlstadt sowie andere Volkssänger,
- Umschläge „Maxstadt Material“, „Nachlass Maxstadt 1930“, „Nachlass-Maxstadt 1930 Briefe an M.“ und „Zur Maxstadt Sammlung“, u.a. mit Fotos, Paß, Korrespondenz und Zeitungsausschnitten des Münchner Gesangshumoristen Karl Maxstadt; daneben 6 handschriftliche Couplethefte von Maxstadt (alle mit blauem Umschlag),
- 1 rote Mappe mit Aufschrift „Abgeschriebene Texte!“ (enthält v.a. Material von/zu J. Geis),
- 1 großer gelber Umschlag, Aufschrift „Schichtl-Material“ (enthält Liedtexte, handschriftliche Manuskripte und Programzettel),
- 1 orangefarbener Umschlag, Aufschrift „27 Bilder und Bildkarten“ (enthalten sind nur 24!),
- 1 braunes Heft „Duetten u. Couplets Band VI.“, enthält eingelegte Blätter mit handschr. Texten und Noten,
- 11 Doppelbögen mit Liedtexten und Kompositionen, auf den vorderen Umschlagseiten befinden sich Lithographien, die meisten von Engelmann. Mit Stempel und Signatur vom Theatermuseum.

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke grundsätzlich gestattet, jedoch bedarf es größtenteils der Einwilligung des Urheberrechtsträgers.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

[leer]

7. Vermerk zur Erwerbung:

Es handelt sich um eine Schenkung von Karl Valentin: von ihm persönlich zwischen 1930 und 1935 dem Theatermuseum überbracht. Zugangsinventarbücher im Zweiten Weltkrieg verbrannt.

8. Bemerkungen:

Der zeitliche Schwerpunkt des Bestandes liegt auf dem Jahr 1882. Weitere Teile des Nachlasses befinden sich im Valentin-Karlstadt-Musäum, im Deutschen Theatermuseum, in der Monacensia, Literaturarchiv der Stadt München sowie in der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln, Schloss Wahn. Die Bestände der ersten drei Institutionen wurden im Literaturportal in separaten Einträgen erfasst, bitte beachten Sie die rechtsseitige Verlinkung.

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben