Info
Gegründet: 2007
Dauer: alle zwei Monate
Ort: Weinerei, Königstraße 33, Ostermayr Passage, Nürnberg
Veranstalter: Susanne Rudloff in Kooperation mit der Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in Europa e.V.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

aus.lese – Nürnbergs erste offene Lesebühne

Bei der aus.lese – Nürnbergs erste offene Lesebühne – werden Texte im wahrsten Sinne des Wortes aus der Schublade geholt und hör- und erlebbar gemacht. Ob Trash oder Romantik, Pöbeln, Plaudern oder Poltern, Prosa oder Lyrik, alles findet bei den wortgewaltigen Lesungen mit musikalischer Umrahmung seinen Platz.

Schon seit 2007 stehen alle zwei Monate in der Weinerei, dem ersten deutschen Kulturwohnzimmer der Gesellschaft zur Förderung von Kunst und Kultur in Europa e.V. in Nürnberg handverlesen und mundgestrickt großartige Poetinnen und Poeten auf der Bühne, die mit vielfältigen Texten und Gedichten ein abwechslungsreiches Programm für das Publikum bereithalten.

Jeder der einen Text in der Schublade hat und herausholen möchte, ist auf der  Lesebühne willkommen, die ständig auf der Suche nach Menschen ist, die ihre Kurztexte präsentieren wollen. Einzige Vorgabe ist das 10minütige Zeitlimit. Wer mitmachen will, wendet sich per Mail an aus.lese[AT]web.de.

Initiatorin der aus.lese ist Bühnenpoetin, Moderatorin, Slammerin, Dichterin, Musentochter bei den Mus[e]en-Lesungen, Literaturfuzzelchen und Kulturchaotin Susanne Rudloff.

Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts