Info
25.11.2021
20 Uhr
Literaturhaus Nürnberg, Luitpoldstraße 6, Nürnberg
Eintritt: € 12 / € 6 (ermäßigt)
images/lpbevents/Buch_Icon.png

Autorenlesung mit Rüdiger Safranski

Das Markenzeichen von Rüdiger Safranski sind meisterhafte Biografien von Größen der Kulturgeschichte und Epochen. In seinen Bestsellern, z.B. über Goethe und Nietzsche, erweist sich der hervorragende Experte und brillante Erzähler auch selbst als Poet. Er versteht sich auf „die hohe Kunst der Verständlichkeit und er steckt mit Erkenntnisfreude an“, so die Jury bei der Verleihung des Hölderlin-Preises. Diese typischen Qualitäten vereint auch sein hochaktuelles und zugleich zeitloses neues Buch Einzeln sein über das Spannungsverhältnis zwischen Individualität und Gemeinschaft.

In seinem neuen Bravourstück lädt Rüdiger Safranski ein zu einer besonderen philosophischen Reise durch die Kulturgeschichte. Das Einzeln-sein beleuchtet er als Menschheitsthema, das zunächst jede und jeden von uns betrifft. Safranskis Fokus: „Einzelfälle, die zu denken geben“, weil sie ihre ganz eigenen Wege und Lebensentwürfe wagten, geistige Grenzen sprengten, Weltbilder auf den Kopf stellten oder begründeten. Alles beginnt an der Schwelle zur Neuzeit, als das Bewusstsein für Individualität erwacht: in Oberitalien während der Renaissance mit Künstler-Genies wie Leonardo und im Kontrast dazu in Deutschland mit Luther und der Reformation. Mit Rousseau, Montaigne, Sartre und den Existenzialisten, Ricarda Huch und Hannah Arendt führt der Streifzug durch die Epochen bis in die Gegenwart. Faszinierend und erhellend – auch zur elementaren Frage, wie wir damit zurechtkommen, auf uns selbst gestellt zu sein!

 

Anmeldung unter Tel. 0911 / 89 37 92 75 und per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ermäßigt für Schüler und Studenten

Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts