Info
https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/2022/klein/RegenschirmpoetenLogo.jpg
Jugendkulturhaus Gleis 1, Hollerner Weg 1,
85716 Unterschleißheim
Leitung: Sophie Kompe
Website
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Regenschirmpoeten

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/2022/klein/Regenschirmpoeten_Gro.jpg
(c) Regenschirmpoeten

Die Regenschirmpoeten sind eine Gruppe junger Autor*innen, Dichter*innen und Poetry Slammer*innen. Angesiedelt sind sie in Unterschleißheim, im Landkreis München. Das Ziel der Regenschirmpoeten ist es, den Nachwuchskünstler*innen einen Raum für das selbstbewusste Schreiben, Dichten und Auftreten zu bieten.

Entstanden ist die Gruppe 2018 aus einem Workshop von Sophie Kompe im Bürgerhaus, Unterschleißheim. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ehrenamtsmesse Habe die Ehre des Landratsamtes München statt. Hier treffen bereits erste Mitglieder der späteren Regenschirmpoeten aufeinander. Nach dem erfolgreichen Workshop entsteht aus dem Wunsch nach weiteren gemeinsamen Projekten schon bald die Idee einer Literatur- und Poetengruppe. Der Name „Die Regenschirmpoeten“ entsteht in Anlehnung an das Gemälde Der Arme Poet von Carl Spitzweg, in dem der titulierte Dichter sich mithilfe seines Regenschirms vor der Feuchtigkeit seiner Decke zu retten versucht.

Seit der Gründung der Gruppe sind die Regenschirmpoeten um einige Mitglieder gewachsen. Gemeinsam treffen sie sich jede Woche im Gleis 1, dem Kultur- und Jugendzentrum in Unterschleißheim. Hier schreiben sie an neuen Texten und Gedichten, inszenieren Aufführungen und unterhalten sich über die Kunst.

Seit 2018 treten die Regenschirmpoeten zuerst für Firmenveranstaltungen und kleinere Veranstaltungen der Vereine der Region auf. 2019 stehen sie dann für das seit fast 20 Jahren alljährlich veranstaltete Benefizkonzert Lichtblicke im Rathaus Unterschleißheim auf der Bühne. Auch 2021 sind sie für dieses Konzert wieder zu sehen. In diesem Jahr verzeichnen sie ebenso einige weitere Erfolge. Durch die Corona-Pandemie bedingt, konzipieren sie im Frühling eine Videoreihe mit dem Namen „Dreh-Durch-Donnerstag“. Rund einen Monat lang wird jeden Donnerstag ein neuer Kurzfilm mit poetischer Begleitung auf dem YouTube-Kanal der Gruppe veröffentlicht.

Im Juli 2021 werden sie für ihre Arbeit mit dem Tassilo-Hauptpreis, dem Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung ausgezeichnet. Einen Monat später veranstalten die Regenschirmpoeten an der frischen Luft einen offenen Poetry-Slam in Unterschleißheim, bei dem sie als Jury fungieren.

Im Januar 2022 starten sie die zweite Staffel ihres „Dreh-Durch-Donnerstags“, dieses Mal mit neuen Themen und teilweise neuer Besetzung.

Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts