Ausschreibung zum Lyrikpreis München 2014

Der Lyrikpreis München ist eine Veranstaltung des Münchner Literaturbüros, die derzeit von folgendem Organisationsteam geleitet wird:

Kristian E. Kühn, Lyriker, Essayist, Filmemacher
Ulrich Schäfer-Newiger, Lyriker und Torso-Mitherausgeber
Christel Steigenberger, Lyrikerin und außer.dem-Mitherausgeberin

Deutschsprachige Lyriker können zweimal im Jahr 2014 auf bis zu 10 Seiten Gedichte einreichen (bei kurzen Gedichten jedes auf einer Seite), gleich ob es sich dabei um mehrere Arbeiten oder eine längere handelt. Die Zusammenstellung hat keinerlei thematische oder formale Auflagen, sie soll jedoch charakteristisch für das derzeitige Schaffen des Lyrikers sein.
Fünf, höchstens sieben der jeweiligen Einreichungen werden von einer Vorjury ausgewählt, um am betreffenden Leseabend von den Autoren vorgetragen zu werden. Die Vorjury setzt sich zurzeit aus dem o.a. Organisationsteam des Preises zusammen.

Nur die Autoren der vorgewählten Gedichte werden benachrichtigt. Sie werden eingeladen, im Münchner Literaturbüro, Milchstraße 4, am jeweiligen Leseabend des Wettbewerbs ihre Texte vorzutragen. Das Publikum hat dabei die Möglichkeit, sich über die Lesungen zu äußern. Die Tagessieger bzw. Finalisten bestimmt jedoch die am Leseabend anwesende Hauptjury.

Die abendliche Hauptjury kann variieren, ist aber im Idealfall durch namhafte Personen der Ludwig-Maximilians-Universität, der Münchner Lyrik- und Kulturszene, des Bayerischen Rundfunks, der Presse und des Verlagswesens vertreten. Diese wählen pro Leseabend zwei bis drei Finalisten. Die Texte der Finalisten sollen veröffentlicht werden; die Form der Veröffentlichung (Presse/Buch und/oder Internet) wird noch bestimmt.

Als Preisgeld für den Sieger des Finales sind für 2014 € 1.000,- ausgeschrieben.
Als Preisgeld für den zweiten Platz 2014 sind € 500,- ausgeschrieben.

Einreichbedingungen

Eingereicht werden kann jede Art von Lyrik. Die Texte werden in dreifacher (maschinenschriftlicher) Ausführung mit dreifacher Vita geschickt an

Kristian E. Kühn
Wastl-Witt-Str. 25
80689 München

Für die Teilnahme wird eine Gebühr von 10 Euro pro Vorrundenabend erhoben.
Jede/r Autor/in kann dieses Jahr zweimal einreichen, wenn auch beim zweiten Mal mit anderen Gedichten. Die Teilnahmegebühr soll überwiesen werden auf das Konto:

Ulrich Schäfer-Newiger
Stadtsparkasse München
Kontonummer:  100 271 6627
Bankleitzahl: 701 500 00
IBAN: DE0 570 150 000 100 271 66 27
BIC: SSKM DE MM

Mit ihrem/seinem Beitrag berücksichtigt werden kann nur, wer nachweislich spätestens 5 Tage nach Einsendeschluss die Teilnahmegebühr bezahlt hat.

Die zwei Einreichtermine für das Jahr 2014 sind
31. Mai 2014
20. August 2014

Es gilt der Poststempel. Ist der jeweilige Einreichungstermin überschritten, werden die Texte dem darauffolgenden Vorrundenabend zugerechnet. (Zurückgeschickt werden die Texte nicht.)
Die für die jeweilige Einreichung vorgesehenen Leseabende finden statt am

27. Juni 2014        1. Lesung
19. September 2014   2. Lesung

Die dritte Lesung entfällt (nur) dieses Jahr, um das Finale wieder im Preisjahr stattfinden zu lassen.

Das Finale mit Preisverleihung im Vortragssaal der Bibliothek im Gasteig, Rosenheimer Str. 5, 81667 München, findet am 18 Oktober 2014 um 19 Uhr statt.