Info

Literaturstipendium der Stadt Burghausen

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/instblog/2020/gross/Burghausen_Wappen_und_Siegel_500.jpg
Wappen der Grafen von Burghausen, ältestes Stadtsiegel von 1290 und Wappen der Stadt Burghausen

Im Herbst 2020 lädt die oberbayerische Stadt Burghausen erstmals eine/n junge/n Autor/in ein, die kulturelle Burghauser Luft zu schnuppern und die Besonderheiten zwischen Heimatgefühl, Fernweh und Grenzgängertum literarisch zu verarbeiten.

Bewerben können sich junge Autor/innen zwischen 20 und 40 Jahren mit einem geplanten unveröffentlichten, größeren literarischen Prosaprojekt (Roman, Novelle, Erzählband) in deutscher Sprache.

Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet eine Jury auf Basis der eingereichten Textproben und der geforderten Unterlagen. Der/die ausgewählte Teilnehmer/in wird zu einem achtwöchigen Aufenthalt (zwischen 20. September und 22. Dezember) in der Stadt Burghausen eingeladen. Das Stipendium umfasst eine monatliche Zahlung von 1.200 € (per Überweisung) sowie kostenloses Wohnen.

Bewerbungsfrist ist der 31. Mai 2020.

Die Zeit des Stipendiums ist dem literarischen Arbeiten zu widmen und umfasst die Betreuung einer Schreibwerkstatt für Schüler/innen weiterführender Schulen. In diesem Rahmen soll ein je zweistündiger Workshop für interessierte Schüler/innen angeboten werden. Obligatorisch ist Ihre die Bereitschaft, bei kulturellen Veranstaltungen der Stadt Burghausen teilzunehmen und mitzuwirken.

Residenzpflicht besteht nicht über die gesamte Dauer des Stipendiums, doch wird eine gewisse Regelmäßigkeit in der Präsenz erwünscht (6 von 8 Wochen). Ziel des Residenzprogramms ist es, sich in Burghausen zu vernetzen sowie in den Dialog mit Kulturschaffenden und Interessierten zu treten. Die Ergebnisse der literarischen Arbeit werden dann im Rahmen des Festivals LITERATUR LIVE 2021 (im Frühjahr) im Rahmen einer Lesung oder ähnlichen Format vom Bewerber präsentiert. Selbstverständlich ist die Präsenz während der vereinbarten Veranstaltungstermine.

Betreut und begleitet wird das Stipendium von Mitarbeiterinnen des städtischen Kulturbüros und der Stadtbibliothek.
 
Bewerbung:
Exposé über das geplante literarische Projekt (1-2 Seiten)
Fünf Seiten Leseprobe: Schriftgröße 10-12, max. 1.800 Zeichen (inkl. Leerzeichen) pro Seite
Kurzbiografie und persönliche Angaben (Tel-Nr., Mailadresse, Geburtsdatum, Titel des literarischen Projekts).

Bitte in drei getrennten Teilen an writersresidence[AT]burghausen.de schicken. Leseprobe und Exposé sollten keine persönlichen Angaben enthalten, damit diese anonymisiert an die Jury weitergeleitet werden können.

Mit der Einsendung der Leseproben und des Exposés erklären Sie sich mit der etwaigen Veröffentlichung dieser Texte einverstanden. Alle Rechte an den Texten bleiben selbstverständlich beim Autor. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an:

Frau Christin Moll
Leiterin Stadtbibliothek Burghausen
Stadtplatz 109
84489 Burghausen

Oder per mal an: writersresidence[AT]burghausen.de

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Stadtbibliothek Burghausen
Christin Moll (Leiterin)
T. +49 0677/ 887-812 writersresidence[AT]burghausen.de