Info
Geb.: 1. 3.1962 in München
© Traugott Massmann

Stefan Weigl

Stefan Weigl studiert Germanistik, Orientalistik und Organisationspsychologie in München. Von 1989 bis 1999 ist er als Texter und Creative Director in verschiedenen Werbeagenturen in München, Düsseldorf und Köln tätig. Seit 1992 lebt er in Köln, bis er 2004 nach München zurückkehrt und als Drehbuchautor arbeitet. Als Co-Autor wirkt er beim Drehbuch zum Kinofilm Waschen Schneiden Legen (1999) mit.

Bekannt wird er mit seinem Hörspiel Stripped. Ein Leben in Kontoauszügen, wofür er 2004 den Hörspielpreis der Kriegsblinden erhält. Darin schildert Weigl den Weg der Verschuldung durch die Offenlegung seiner Kontoauszüge und kehrt zugleich den auf das Wesentliche reduzierten Urzustand des Menschen um, ohne sich dabei sozial benachteiligter Randgruppen zu bedienen. 2007 erscheint dann sein aus einem Hörspiel für den Bayerischen Rundfunk hervorgehendes Buch Marienplatz. Einmal Löwe – immer Löwe: Rudi Aumiller hat den schlimmen Fehler gemacht, als Löwen-Fan in München den Marienplatzkiosk gepachtet zu haben, und muss deshalb mitansehen, wie die Bayern ihre Triumphe feiern. Am Ende wird er verrückt und bringt sich um, während seine Frau Wally Inventur macht und sein Fan-Leben Revue passieren lässt. Der Blick wird frei für die Schnittstellen von Fußball, neokonservativer Propaganda und Dummheit.

Ein weiteres Hörspiel Todesroman On/Off (WDR 2007) thematisiert Tod und Sterbehilfe. Im Zentrum steht beispielsweise die Frage, wie sich der Entwurf des eigenen Todes für einen Menschen anfühlt, wenn er keine Selbstmordabsichten hat. 2008 verfasst Weigl das Hörspiel Moment, das wird Sie interessieren! – ein Stück über 24-Stunden-Telefonhotlines großer Kommunikationsunternehmen, für das Weigl ein Jahr später sowohl den ARD Online Award als auch den Deutschen Hörspielpreis der ARD bekommt.

In seinem jüngsten Hörspiel Bewirtschaftung von Randgruppen (WDR 2011) führt Stefan Weigl altehrwürdige Traditionsbettler vor und bettet sie in mediale Kontexte ein: „Wie wird aus einem bedauernswerten Exkludierten das Symbol sozialer Avantgarde? Wie funktioniert Spendensammeln nach den Kriterien von Deutschland sucht den Superstar? Was ist Management, das sich selbst zum Gegenstand hat?“ Das Internet eröffnet neue Märkte, für den Obdachlosen Peter erfüllt sich so der sehnlichste Wunsch.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek

Sekundärliteratur:

http://www.hoerdat.in-berlin.de/wiki/index.php?title=Weigl%2C_Stefan, (26.11.2011).


Externe Links:

Literatur von Stefan Weigl im BVB

Marienplatz

Off in Pluspedia

Stripped - Ein Leben in Kontoauszügen in Pluspedia

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte