Info
Geburtsjahr: 1661
in Ortenburg
Todesjahr: 1693
Namensvarianten: Susanne Elisabeth Erdinger

Susanne Elisabeth Prasch

Die beiden Eheleute Johann Ludwig und Susanne Elisabeth Prasch, die in der seit 1542 evangelischen Reichsstadt Regensburg leben, zeichnen sich durch ihre Begeisterung für die Literatur und Wissenschaft aus. 1683 heiratet Johann Ludwig die früh verwitwete Susanne Elisabeth, die einen ähnlich sozialen Hintergrund wie er hat: Als Kind eines juristisch gebildeten Beamten kann sie sich ebenfalls durch ihre Dichtungen einen respektablen Ruf machen.

„Ein kluger Traktat über die Romantheorie stammt von ihr: Reflexions sur les romans; sie hat ihn ihrem Gemahl gewidmet, der sich dafür mit der Zueignung eines deutschen Gedichtbandes revanchierte.“ (Karl Dachs)

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek

Sekundärliteratur:

https://www.regensburg.de/kultur/kulturdatenbank/eintrag/118944, (31.05.2020).

Dachs, Karl (1967): Johann Ludwig Prasch, der Barockdichter der evangelischen Reichsstadt Regensburg. In: Dünninger, Eberhard; Kiesselbach, Dorothee (Hg.): Bayerische Literaturgeschichte in ausgewählten Beispielen II. Süddeutscher Verlag, München, S. 235-248, hier S. 237.

Dünninger, Eberhard (1997): Johann Ludwig Prasch und Susanna Elisabeth Prasch – ein gelehrtes Dichterpaar im 17. Jahrhundert. In: Dietz, Karlheinz; Waldherr, Gerhard: Berühmte Regensburger. Lebensbilder aus zwei Jahrtausenden. Regensburg, S. 171-175.


Externe Links:

Literatur von Susanne Elisabeth Prasch im BVB

Literatur über Susanne Elisabeth Prasch im BVB

Susanne Elisabeth Prasch in der Deutschen Biographie

Verwandte Inhalte